1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Aus: Ausgabe vom 02.09.2016, Seite 15 / Feminismus

Cannes hebt Burkini-Verbot auf

Cannes. Das südfranzösische Cannes hat nach einem Grundsatzurteil des obersten Verwaltungsgerichts (siehe jW vom 27.8.) ein Verbot für muslimische Ganzkörperbadebekleidung zurückgezogen. Der städtische Erlass, der ursprünglich bis Monatsende gelten sollte, sei nicht mehr gültig. Man werde auch keinen Widerspruch gegen die Gerichtsentscheidung einlegen, teilte der konservative Bürgermeister David Lisnard am Dienstag in Cannes mit.

Die UNO hat das Urteil begrüßt. Solche Restriktionen verbesserten nicht die Sicherheitslage, sondern verstärkten nur »religiöse Intoleranz und die Stigmatisierung von Muslimen«, erklärte der Sprecher des UN-Menschenrechtsbüros, Rupert Colville, am Dienstag in Genf. Der konservative Exstaatschef Nicolas Sarkozy forderte am Montag, ein gesetzliches Verbot gegebenenfalls durch eine Änderung der Constitution zu ermöglichen. Der Innenminister Bernard Cazeneuve von der Sozialistischen Partei lehnte dies als verfassungswidrig ab.(dpa/AFP/jW)

Mehr aus: Feminismus