Gegründet 1947 Freitag, 23. August 2019, Nr. 195
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • IOC sagt jein

    Die russische Mannschaft wird trotz der umfassenden Doping-Vorwürfe nicht von den Olympischen Spielen in Rio de Janeiro ausgeschlossen. Diese Entscheidung teilte das Internationale Olympische Komitee (IOC) am Sonntag in Lausanne mit.
    Von Stefan Malta
  • Deutschenterror

    Der Syrien-Krieg und die Rolle der Bundesrepublik bei der Ausübung von Staatstterorismus
    Von Arnold Schölzel
  • Fährtenleser des Tages: Maximilian Krah

    Manchmal ist die Welt kompliziert. Zum Beispiel für Maximilian Krah, der in der sächsischen CDU für die rechte Stimmung zuständig ist, der sich am Freitag im Internet über den Amoklauf in München äußerte.
    Von Roland Zschächner
  • Der Fall Temme

    NSU-Prozess: Von ungehörten Schüssen und unsichtbaren Sterbenden zur unglaublichen Plausibilität. Das Kritikerlob des OLG München für die Performance eines Geheimdienstlers
    Von Wolf Wetzel
  • Ohne Ansehen der Person

    Wer sich mit polizeilicher Ermittlungsarbeit beschäftigt, weiß, dass diese von der Wahrscheinlichkeit eines Geschehensablaufes ausgeht.
    Von Wolf Wetzel
  • In der Vorwärtsbewegung

    Vorabdruck. Die Göttinger Autonome Antifa [M] war in den 90er Jahren beispielgebend für bundesweite autonome antifaschistische Aktivität.
    Von Bernd Langer
  • Attacke unterm Regenbogen

    500.000 Menschen beim Christopher Street Day in Berlin. Abgeordneter Oliver Höfinghoff geht auf Demonstranten los
    Von Markus Bernhardt
  • Aggressive Redner, brutale Polizisten

    Es war der erste Aufmarsch von Pegida München seit Mai, 110 Rechte nahmen daran teil. Ein Blockadeversuch von Antifaschisten wurde von der Polizei gewaltsam geräumt.
    Von Sebastian Lipp
  • Abstieg der Jungen

    Der Mehrheit junger Lohnabhängiger wird es wirtschaftlich schlechter gehen als ihren Eltern. Bei 65 bis 70 Prozent aller Haushalte in 25 Industrienationen sinken oder stagnieren die Realeinkommen, wie eine Studie der Beraterfirma McKinsey belegt.
    Von Susan Bonath
  • »Schleswig-Holstein kam ohne Gottesbezug aus«

    Der Landtag in Schleswig-Holstein hat am Freitag beschlossen, dass es auch künftig keinen Gottesbezug in der Kieler Landesverfassung geben wird. Zwei Anträge, der Religion Gewicht zu verleihen, erreichten nicht die nötige Zweidrittelmehrheit.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Erdogan lässt foltern

    Unter dem Ausnahmezustand geht der türkische Präsident unvermindert gegen tatsächliche und vermeintliche Gegner vor.
    Von Bernd Müller
  • Alltägliche Diskriminierung

    Bürgerrechtsbewegung kämpft in den USA gegen Polizeigewalt und ungleiche Behandlung. Konservative darin »Kollaps der öffentlichen Ordnung«
    Von Jürgen Heiser
  • Neues Stadium im innerstaatlichen Krieg

    Heute bleiben Polizisten in den USA selbst dann völlig straflos, wenn sie Menschen im Dienst töten – schwarze Männer, Frauen, Jugendliche und Kinder.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Anschlag auf Schiiten

    Bombenexplosionen bei Demonstration in Kabul. Mehr als 80 Tote. Protest richtete sich gegen Benachteiligung bei Stromversorgung
    Von Knut Mellenthin
  • Hinweis aus Moskau

    Geheimdienste aus Russland und Iran sollen Erdogan gewarnt und zum Scheitern des Putsches beigetragen haben
    Von Reinhard Lauterbach

Europa ist für uns ein Friedensprojekt.

Der irische Schriftsteller Hugo Hamilton erklärte am Sonntag im Deutschlandfunk, was seiner Meinung nach seine Landsleute von der EU halten. Das Gespräch fand im Rahmen der Interviewreihe mit dem passenden Titel »Märchen Europa« statt
  • Strippenzieher in Nöten

    Großkapitalist Carlo De Benedetti soll hinter Gitter. Der skandalumwitterte Oligarch galt einst als Widersacher Berlusconis und Förderer Renzis
    Von Raoul Rigault
  • Jubiläumsfiesta

    Am Samstag feierten Hunderte Gäste auf der traditionellen »Fiesta de Solidarida« das 25jährige Bestehen der Arbeitsgemeinschaft Cuba Sí
  • »Good Karma«, »Super« und »Good Thing«

    Wo soll man die Platten der 80er-Jahre-Stars hören? Auf allen Revival-Partys und Zusammenstellungen von ARDZDFRTLSATPROVOX. Beim Tanztee, in Geheimdienstzentralen zum Foltern und auf AfD-Parteitagen.
    Von Thomas Behlert
  • Versenkung von Griechenland

    Wie die Hegemonialmacht Deutschland aus Griechenland eine Schuldenkolonie gemacht hat, wurde von Jürgen Link mit Hilfe von Hölderlin erforscht
    Von Florian Neuner
  • Früher war das mehr so hintenrum

    Früher hat man eher mal hintenrum was fallen lassen, dann wussten schließlich auch alle, was gemeint war. Das macht man nicht mehr, sondern man macht das jetzt richtig mit Regeln und Vorschriften und vor allem mit Streitkultur.
    Von Ulla Lessmann
  • Profitables Sanktionsregime

    Franziska Reif und Tobias Prüwer legen mit ihrem Buch »A wie Asozial. So demontiert Hartz IV den Sozialstaat« ein faktenreiches, konsequent für die unmittelbaren Opfer Partei ergreifendes und wütendes Buch gegen die Agenda 2010 und ihre Macher vor.
    Von Jana Werner
  • In Sorge um die Gesellschaft

    Betrachtet man die Klassenauseinandersetzungen der vergangenen Jahre, fällt auf: Die großen Konflikte werden derzeit nicht vom klassischen Industrieproletariat ausgefochten.
    Von Herbert Wulff

Kurz notiert

  • Interview mit Syriens Präsident

    Baschar Al-Assad zur militärischen Lage in Syrien, zum Staatsstreich in der Türkei und Erdogans Politik und zum US-Wahlkampf
  • Wie beim ersten Mal

    Chris Froome gewinnt die Tour de France zum dritten Mal. Diese historische Leistung war der französischen Sportzeitung L’Equipe am Sonntag keine Titelseite wert.
    Von Tom Mustroph
  • Hatte Judas Babyspeck?

    Wir, The Good Old BVBitches Brew, die Paul und Paula Lamberts des in Deutschland gespielten Fußballs, haben »Einmal Götze mit Majo!« wieder zurück auf dem Teller, Absender leider bekannt.
    Von Wiglaf Droste
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Das von der Militärministerin vorgestellte »Weißbuch« der Bundeswehr ist der lange geplante Schritt zu noch mehr Aufrüstung und zur Gewöhnung an Krieg und wird den weiteren Abbau von sozialen Leistungen zur Folge haben.«