Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Sie kommen nicht durch!

    Die »Münchner Sicherheitskonferenz« dient den Herrschenden zur Ankündigung neuer Militärabenteuer. Dieses Jahr geht es um den dritten Weltkrieg
    Von Sebastian Carlens
  • Ambitioniertes Vorhaben

    Wie mehrfach berichtet, ist die jW-Belegschaft gemeinsam mit einer immer größer werdenden Zahl engagierter Leserinnen und Leser dabei, ein ambitioniertes Vorhaben zu stemmen. So soll im bisherigen Belieferungsraum eine deutliche Erhöhung der Verkaufszahlen erreicht werden
  • Nachahmenswerte Tat des Tages: Feueralarm, Frank!

    Der staatsmännische Auftritt endete rasch: Außenminister Frank-Walter Steinmeier (SPD) hatte an der Uni Kassel den jungen Leuten gerade einen vom Pferd erzählt, als ein gellender Signalton jede weitere Verlautbarung des Politikers verunmöglichte. Feueralarm!
  • »Ring aus Feuer«

    Die »Münchner Sicherheitskonferenz« blickt auf gescheiterte westliche Geostrategie zurück. Die Antwort ist klar: Mehr Krieg und mehr Militär
    Von Jörg Kronauer
  • Unsere Nashörner

    Bocksgesang. Vier Lehrer hat das deutsche Volk, die ihm beibringen, wie man der Flüchtlingsflut wehrt und selbst in die Offensive geht: Botho Strauß, Rüdiger Safranski, Peter Sloterdijk und Reinhard Jirgl (Teil 1)
    Von Otto Köhler
  • Aberwitzige Argumentation

    Der sächsische Verfassungsschutz befasst sich lieber mit »Linksextremisten« als mit Neonazis. Rolle von Zivilpolizisten bei rechter Randale in Leipzig unklar
    Von Markus Bernhardt
  • Nahles’ Ein-Euro-Integration

    100.000 Hilfsjobs für Flüchtlinge: Ministerin will 450 Millionen von Schäuble. Opposition wirft ihr »Flickschusterei« und Planlosigkeit vor
    Von Susan Bonath
  • Niemand will PEPP

    Ver.di kritisiert Kostenpauschalen in der psychiatrischen Behandlung
    Von Claudia Wrobel
  • Geschmeidigkeit und Sicherheit

    Regierungsumbildung in Frankreich. Staatschef Hollande holt Splittergruppe der Grünen ins Kabinett
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Bevor es zu spät ist

    Kuba ist bislang vom Zika-Virus verschont geblieben, doch das Gesundheitssystem trifft Vorbereitungen
    Von André Scheer, Havanna
  • Politische Lösung angestrebt

    Internationale Unterstützungsgruppe für Syrien beschließt Waffenstillstand. Friedensgespräche sollen fortgesetzt werden
    Von Karin Leukefeld
  • UNO drängt auf Untersuchung

    Menschenrechtskommissar besucht Sri Lanka. Verbrechen in Bürgerkrieg sollen aufgeklärt werden
    Von Thomas Berger

Putin ist nicht stark, weil er stark ist, sondern weil wir schwach sind.

Frederick Kempe, Chef des US-Thinktanks Atlantic Council, spricht am Donnerstag abend in der ZDF-Talkrunde »Maybrit Illner« über den Syrien-Krieg. Wie er sich einen »starken« Westen vorstellt, wollte er nicht ausführen
  • Sieg der »Volksfront«

    Vor 80 Jahren gewann das Bündnis aus Sozialisten, Kommunisten und liberalen Kräften die spanischen Parlamentswahlen
    Von Florian Osuch

Kurz notiert

  • Grundrechtekomitee: Neue Aufrüstungswelle droht

    Das Grundrechtekomitee unterstützt den Aufruf zu Protesten gegen die »Münchner Sicherheitskonferenz« und rief am Freitag dazu auf, an der Gegendemonstration und der Alternativkonferenz teilzunehmen
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    Die Gefahr besteht, dass sich die militärische Lage durch direktes Eingreifen der Türkei in Syrien drastisch verändert und die Friedensverhandlungen torpediert werden.