3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Freitag, 30. Juli 2021, Nr. 174
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Ratschläge von Uncle Sam

    Vasallentreue angemahnt: US-Botschafter in Lissabon warnt vor einer von links unterstützten Regierung Portugals
    Von Peter Steiniger
  • Business as usual

    Erst Länderspielabsage, dann Weihnachtsmarkteröffnung: Nach dem Terroralarm in Hannover wird Ruhe jetzt erste Bürgerpflicht
    Von Knut Mellenthin
  • Noch kein Nachruf

    Ihre Kollegen sagen ihren Unsinn lauter. Vor zehn Jahren wurde Angela Merkel vom Bundestag zur Kanzlerin gewählt. Noch ist nicht absehbar, dass sie dieses Amt bald abgeben wird
    Von Georg Fülberth
  • »Ursache und Wirkung von Krieg benennen«

    Grundrechtekomitee warnt ­anlässlich seines 35jährigen Bestehens vor ­weiteren Einschränkungen der Bürgerrechte. Gespräch mit Elke Steven
    Interview: Markus Bernhardt
  • Das Rätsel von Eisenach

    Wiederaufgetauchte Tatortfotos: NSU-Aufklärer wollen wissen, wie die Neonazis Mundlos und Böhnhardt starben
    Von Claudia Wangerin
  • Worte statt Taten

    NRW-Innenminister: Verbotsantrag gegen »Die Rechte« nur auf Bundesebene
    Von Markus Bernhardt
  • Saubere Luft per Gericht?

    Belastung mit Abgasen und Feinstaub in vielen Städten hoch. Deutsche Umwelthilfe will Einhaltung von Grenzwerten nun auf juristischem Weg durchsetzen
    Von Bernd Müller
  • Angriff in Bamako

    Mali: Geiselnahme in Luxushotel. Bundesregierung will Einsatz deutscher Soldaten verstärken
  • Hatz auf Whistleblower

    Vertreter der US-Geheimdienste versuchen, Edward Snowden für die Anschläge in Paris verantwortlich zu machen
    Von Jürgen Heiser
  • Ärzte sind streikbereit

    Junge Mediziner wollen sich in England gegen Kürzungen wehren
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Schärfere Kontrollen

    Frankreich verlangt in Brüssel »effiziente« Datenkartei für Syrien-Reisende und mehr Geld für Frontex
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Gespaltene Gesellschaft

    AKP-Anhänger und Islamisten bejubeln Anschläge in Paris. Linke machen Regierung mitverantwortlich
    Von Kevin Hoffmann, Istanbul

Kein Militäreinsatz schafft Frieden, aber manchmal die Bedingung, um Frieden überhaupt zu ermöglichen.

Robert Habeck (Grüne), Umweltminister Schleswig-Holsteins, vor dem Parteitag der Grünen am Wochenende gegenüber der Süddeutschen Zeitung
  • Francos langer Schatten

    Der spanische Diktator starb vor 40 Jahren. Ein wirklicher Bruch wurde nach seinem Tod nicht vollzogen. Das wirkt bis heute nach
    Von Florian Osuch

Kurz notiert

  • »Es war ein schweres Verbrechen«

    Der Antiterrorkrieg der USA und der NATO-Angriff auf Libyen haben die Sahelländer ins Chaos gestürzt. Gespräch mit Jeremy Keenan
    Interview: Jörg Tiedjen
  • Gegen den Kriegskurs

    In Japan wächst die Protestbewegung gegen den Militarisierungskurs von Premierminister Shinzo Abe
    Von Michael Streitberg
  • Sägen am eigenen Ast

    Mit der digitalen Vervielfältigung ihrer Bestände bedrohen die ­deutschen Bibliotheken das Verlagswesen. Der Bundesgerichtshof hat ihre parasitäre Praxis leider legalisiert
    Von Thomas Elbel
  • Über The Temptations

    The Temptations waren die klassische Vokalgruppe des US-amerikanischen Soullabels Motown aus Detroit.
    Von Reinhard Jellen

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!