1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Terror gegen die Krim

    Leitungen auf ukrainischem Gebiet gesprengt: Stromabschaltungen auf der russisch kontrollierten Halbinsel. Verantwortlich sind tatarische Nationalisten und der »Rechte Sektor«
    Von Reinhard Lauterbach
  • Sauerstoff für den IS

    Die Anstrengungen des Westens im Kampf gegen den »Islamischen Staat« (IS) bleiben stark gezügelt.
    Von Arnold Schölzel
  • Auf der »Kojotenroute«

    Traumziel USA: Von Behörden schikaniert, von Schleusern ausgenommen, schildern Kubaner ihre Odyssee durch Mittelamerika
    Von Volker Hermsdorf
  • (K)ein politischer Genozid

    Mit einem selbstveranstalteten Tribunal zu den antikommunistischen Massakern in Indonesien vor 50 Jahren wollen Überlebende und Aktivisten die Regierung in Jakarta zur Aufarbeitung der Verbrechen drängen
    Von Anett Keller
  • »¡Viva Franco!«

    40 Jahre nach dem Tod des Diktators feiern Spaniens Faschisten öffentlich mit ihren alten Fahnen und Grüßen
    Von Carmela Negrete
  • Geschürte Ängste

    Nur Stunden nach den terroristischen Angriffen in Paris stürmten die Gouverneure von 26 US-Bundesstaaten an die Mikrophone.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Brüssel in Angst

    Belgische Behörden verhängen höchste Terrorwarnstufe. Einzelhändler warnen vor Hysterie
    Von Gerrit Hoekman
  • Offener Ausgang

    Vor der Parlamentswahl in Venezuela gibt sich die Opposition siegesgewiss. Vielleicht freut sie sich zu früh
    Von André Scheer

Dem IS laufen die Muslime davon.

Der Islamwissenschaftler Stephan Rosiny am Sonntag im Gespräch mit dem ­Deutschlandfunk. Für die Terrormiliz »Islamischer Staat« (IS) sei die Massenflucht zu den »Ungläubigen« ein PR-Desaster.
  • Sehr große Gewinner

    Die USA gehen gestärkt aus der Weltwirtschaftskrise hervor. Vor allem die Multis mit Sitz im Land haben ihre globale Marktmacht weiter ausgebaut
    Von Robert Ojurovic
  • Vernichtung im ersten Lehrgang

    »Wir. Dienen. Deutschland.« Die 16 jungen Offiziere, die im Sammelband »Armee im Aufbruch« zu Wort kommen, identifizieren sich mit diesem Werbeslogan der Bundeswehr.
    Von Horsta Krum
  • Die Hand vorm Mund

    Warum der griechische Spielfilm »Riverbanks« über Flüchtlinge in Minenfeldern an einen verschossenen Elfmeter erinnert. Von
    Von André Weikard
  • Pinochet beim Schneuzen

    Im September 1988 gelang dem 1948 in Santiago de Chile geborenen José Giribás eine fantastische Fotosequenz.
    Von Matthias Reichelt
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    Lebende Zeitbomben haben in Paris Hunderte Menschen getötet und verletzt. Festzustellen ist aber auch, dass der tausendfache Tod mittels Drohnen ständig von Ramstein aus in die Welt entsendet wird.
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips

Kurz notiert

  • Blutgrätsche

    Lag es daran, dass es der 13. Spieltag war? Oder daran, dass der BVB schon seit Jahren nicht mehr in Hamburg gewinnen konnte?
    Von Klaus Bittermann