Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Sa. / So., 17. / 18. April 2021, Nr. 89
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Gemeinsam kämpfen

    Streiks in Krankenhäusern und Kitas, bei Post und Bahn erfordern Solidarität. Doch die Gewerkschaften sind zerstritten. Einheit ohne »Tarifeinheit« ist angesagt
    Von Daniel Behruzi
  • Für eine andere Welt

    Sieben gute Gründe, weshalb Sie die Tageszeitung junge Welt kennenlernen sollten
  • Versuchslabor

    Griechenland geht uns alle an
    Von Sahra Wagenknecht
  • Angeschossener des Tages: Thomas de Maizière

    Das Bundesinnenministerium ist eine Trutzburg. Erst letztes Wochenende hat Thomas de Maizière seine gesamten Truppenteile mit einem aufwendigen Umzug im jetzt einzigen Berline...
  • Fragen bleiben

    Was der ARD-Film zu MH 17 (nicht) bewiesen hat
    Von Reinhard Lauterbach
  • Pogrom ohne Täter

    Keine Gewalt, keine Brandstiftung: Die ukrainische Staatsanwaltschaft hat interessante Erkenntnisse zum Massaker von Odessa vor einem Jahr
    Von Reinhard Lauterbach
  • Ohne Rücksicht auf Verluste

    Bei der Rückeroberung von Mariupol durch die Ukraine kamen vor einem Jahr Dutzende Menschen ums Leben
    Von Reinhard Lauterbach
  • Von den USA lernen

    Ausgerechnet in den gewerkschaftsfeindlichen Vereinigten Staaten ist eine Massenstreikbewegung im Niedriglohnsektor entstanden. Im Visier befinden sich vor allem die Fast-Food-Konzerne
    Von Ingar Solty
  • »Das neue Foto von Mumia hat mich entsetzt«

    Der Gesundheitszustand von Mumia Abu-Jamal ist kritisch. Genaue Informationen erreichen die Solidaritätsbewegung jedoch kaum. Ein Gespräch mit Rolf Becker
    Interview: Johannes Supe
  • Fronten der Aufklärung

    Wieviel Staat steckt im NSU? »Belastendes« Schweigen auf der Anklagebank und im Sicherheitsapparat; Wahrheitssuche vor Gericht und in Ausschüssen
  • Notbesetzung alltäglich

    Pflegekräfte an der Berliner Charité streiken für Mindestpersonalbemessung. Ausstand findet bundesweit Beachtung. Fallpauschalen sorgen für Kostendruck
    Von Claudia Wrobel
  • Türsteher Europas

    Marokko: Zehntausende versuchen, in die spanischen Enklaven Ceuta und Melilla zu gelangen
    Von André Scheer
  • Roter Mai in Kuba

    Zentrale Veranstaltung in der Hauptstadt mit den Cuban Five
    Von Volker Hermsdorf, Havanna

 Es ist so, dass die Amerikaner gerade europäische Firmen, die Kontakt mit Russland haben, natürlich ausspionieren werden.

Der US-Politikwissenschaftler Andrew Denison am Mittwoch im Deutschlandfunk über das »legitime Interesse« Washingtons an Ausspähmaßnahmen in der BRD und Europa
  • Ein attraktiver Markt

    Iran und die Zukunft: Westliche Sanktionen haben die Wirtschaft des Landes schwer gezeichnet. Nun wittern ausländische Firmen das große Geschäft
    Von Raoul Rigault
  • Worauf es ankommt

    Ein Roman über heutige junge Linke auf der Suche nach dem richtigen politischen Weg
    Von Georg Hoppe
  • Schaden und Regulierung

    Man kann sich gegen vieles versichern lassen. Leider noch nicht gegen Berichte über Jenny Elvers und den Gesang von Helene Fischer.
    Es gibt sinnvolle Versicherungspolice...
    Von Dusan Deak
  • Ist das überhaupt ein Beruf?

    Ein DJ als ewiger Verlierer: »Eden« zeigt, wie Leute altern, die früher »Daft Punk« in die Schultische ritzten
    Von André Weikard
  • Zivilisation

    Nachdem der Mensch vom Schafhirten zum Scharfrichter heraufgesunken war und das für einen gesellschaftlichen und persönlichen Fortschritt erachtete, war Schluss mit der Zivili...
    Von Wiglaf Droste
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Damals wie heute

    Ein Dokumentarfilm von Dirk Pohlmann zeigt auf, wie die USA unter Reagan die Welt aus dem Gleichgewicht brachten
    Von Peter Steiniger
  • Glückwünsche nach Vietnam

    Zum 40. Jahrestags der Befreiung Saigons (heute: Ho-Chi-Minh-Stadt) durch die vietnamesische Befreiungsfront am 30. April 1975 richteten der DKP-Vorsitzende Patrik Köbele und ...
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Mit dem Tod von Mumia Abu-Jamal würde eine Stimme zum Schweigen gebracht werden, die auf die Fehlentwicklungen im amerikanischen Justiz-, Straf- und Polizeisystem und auf die Todesstrafe aufmerksam gemacht hat.«