Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Gegründet 1947 Montag, 26. Oktober 2020, Nr. 250
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
Unverzichtbar! Jetzt junge Welt stärken
  • Bürgerprotest gegen TTIP

    Zehntausende in Europa lehnen Abkommen mit USA ab. Deutsche Wirtschaft startet Kampagne für mehr »Freihandel«
    Von Jana Frielinghaus und Mela Theurer, Barcelona
  • Psychiater des Tages: Anton Geraschtschenko

    Selten hat eine Diagnose so danebengelegen. Da phantasierte Anton Geraschtschenko, »Berater« des ukrainischen Innenministers in Sachen schwarze Propaganda und Insinuationen &n...
  • NATO-Friedhof

    Erneut Hunderte ertrunken im Mittelmeer
    Von Rüdiger Göbel
  • Kindeswohlindustrie

    In der Jugendhilfe können private Träger und Gutachter viel Geld verdienen
    Von Jana Frielinghaus
  • Rechtlos in Bremen

    Florian Orlowski hat sein Baby seit sieben Monaten nicht gesehen. Jugendamt ließ das Kind mit Polizeikommando aus dem Haus der Großeltern holen
    Von Jana Frielinghaus
  • Der Feind im Osten

    Vorabdruck. Der wiedererwachte Hass auf den »Iwan« hat in Deutschland eine lange Tradition. Besonders menschenverachtend war das Russlandbild zur Zeit des Faschismus
    Von Manfred Weißbecker
  • Überlebende mahnen zu Wachsamkeit

    Mit einer Gedenkveranstaltung ist am Sonntag an die Befreiung der früheren Konzentrationslager Ravensbrück (Foto) in Fürstenberg/Havel und Sachsenhausen in Oranienburg vor 70 ...
  • Pompöses Militärevent

    Kriegsshowprogramm für die ganze Familie: Bundeswehr steckt Millionen in 60-Jahr-Feier im Juni
    Von Susan Bonath
  • Allmachtgebaren und Willkür

    Neuauflage einer Dokumentation der Antirassistischen Initiative über tödliche Folgen der Flüchtlingspolitik
    Von Ulla Jelpke
  • Ziel: Kampf dem Arbeitskampf

    Kein Vertreter der Bundestagsfraktionen von SPD und CDU/CSU auf Symposium zur Tarifeinheit
    Von Claudia Wrobel
  • Gegen Asylrechtsverschärfung

    In Berlin gingen am Samstag Tausende für Bleiberecht und gegen Pläne der Bundesregierung auf die Straße. Namhafte Musiker spielten für Flüchtlinge. jW-Bericht
  • Anschlag vereitelt

    Melbourne: Polizei nimmt kurz vor Nationalfeiertag fünf junge Verdächtige fest. Verbindungen zu überwachter Moschee
    Von Thomas Berger
  • Faschisten vor Gericht

    Griechenland: Prozess gegen »Goldene Morgendämmerung« beginnt. Gesamte Führungsriege angeklagt
    Von Heike Schrader, Athen
  • Trotzige Angeklagte

    Beginn des Prozesses vor dem Sondertribunal für den Libanon gegen zwei Journalisten. Vorwurf: Missachtung des Gerichts
    Von Jürgen Cain Külbel

In Washington wurde heute viel über Russland gesprochen – und das gar nicht mal so schlecht.

Anmoderation der »Tagesthemen«-Sprecherin Pinar Atalay am Sonnabend zu einem Beitrag über die Frühjahrstagung des Internationalen Währungsfonds
  • Machtkampf bei Renault

    Beim französischen Autobauer wehrt sich der Konzernchef gegen mehr Einfluss des Staates. Der will Zeichen gegen Spekulanten setzen
    Von Georges Hallermayer und Dieter Schubert
  • Ehrendoktor in Moskau

    Der Historiker Günter Rosenfeld hat sich um die Festigung der deutsch-sowjetischen Freundschaft verdient gemacht. Ein Nachruf
    Von Eckart Mehls
  • Das größte Wunder

    Politisch bewusst, künstlerisch komplex und dann noch extrem erfolgreich: Beim neuen Album des Rappers Kendrick Lamar kommt einiges zusammen
    Von Michael Saager
  • Gift und Mitgift

    Gifte gibt es reichlich; man kann sich selbst vergiften, und man kann vergiftet werden. Das englische »Gift« heißt auf deutsch Gabe oder Geschenk, und dass ein Geschenk Gift e...
    Von Wiglaf Droste
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Über Bande

    Zwei Briefbände der MEGA
    Von Georg Fülberth
  • Neu erschienen

    Position
    Das Magazin der SDAJ behandelt im Schwerpunkt den 70. Jahrestag des Sieges über das Naziregime. Ulrich Schneider (VVN-BdA) schreibt zu Lehren des 8. Mai 1945 un...
  • Gedenken am Thälmann-Geburtstag

    Am 16. April fanden in Berlin zwei Ehrungen für den im KZ Buchenwald von den Faschisten ermordeten KPD-Vorsitzenden Ernst Thälmann (16. April 1886 bis 18. August 1944) statt. ...
  • Wie am Schnürchen

    In Berlin-Wedding wurde das weltgrößte Faustball-Turnier ausgetragen
    Von Klaus Weise
  • Turn-EM: Bild der Versöhnung

    Montpellier. Bei den Turn-Europameisterschaften in Montpellier kam es nach dem Mehrkampf der Männer zu einer Geste der Versöhnung. Mit um die Schultern gehängten Nationalfahne...
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Vermutlich gewänne das Vermächtnis der Antifaschisten erheblich an Überzeugungskraft, wenn man darlegte, dass Kriegs- und Großmachtpolitik systemische Notwendigkeiten der kapitalistischen Marktwirtschaft sind.«