Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Drang zu totalitärer Herrschaft

    Was ist »staatsmonopolistischer Kapitalismus«? Das »Kleine Politische Wörterbuch« aus der DDR von 1983 enthält dazu allerhand Aktuelles
  • Monopolpflege von oben

    Der Stamokap: Definition und theoretische Ableitung eines zentralen marxistischen Begriffs
    Von Gretchen Binus
  • Ein einziger Mechanismus

    Im Jahr 1917 nutzte Lenin den Begriff »staatsmonopolistischer Kapitalismus« mehrfach zur Analyse von ökonomischer und politischer Lage
  • Ein spezifischer Kapitaltyp

    Monopolistisches Finanzkapital ist die Vorbedingung, um Produktivkraftentwicklung, Internationalisierung und Hochrüstung unter Profitzwang zu bewältigen. Das erhöht aber ökonomische Spontaneität und politische Labilität
    Von Peter Hess
  • Übereinstimmung und Widerspruch

    Stellen Monopolkapital und Staat eine einheitliche Kraft dar? Es gibt keine einseitige Unterordnung, sondern ein Zusammenwirken für übergreifend Ziele
    Von Eugen Varga
  • Wenn Kapitalisten Kapitalisten enteignen

    Die Theorie des »staatsmonopolistischen Kapitalismus« wurde nach 1990 für tot erklärt. Die Krisen der vergangenen Jahre haben sie wieder höchst lebendig gemacht.
    Von Arnold Schölzel
  • Mauert euch doch ein!

    Die Stadt Lübeck wird zur Vorbereitung des G-7-Gipfels in ein Heerlager verwandelt. Die größte Gefahr scheint von der eigenen Bevölkerung auszugehen
    Von Sebastian Carlens
  • Die Tragödie von Jarmuk

    Jarmuk im Süden der syrischen Hauptstadt ist in den vergangenen Tagen angesichts heftiger Kämpfe in die Schlagzeilen der internationalen Medien gerückt. Begonnen hat die Tragö...
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Kampf um Befreiung

    Palästinenser in Syriens Hauptstadt Damaskus unterstützen Armee beim Vorgehen gegen »Islamischen Staat«. PLO pocht auf »Nichteinmischung«
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Auf Rekordniveau

    Vorabdruck. Ein Blick auf Exporte und Auslandsinvestitionen des Landes. An guten Tagen sackt die BRD-Wirtschaft 750 Millionen Euro ein
    Von Jörg Kronauer

Ich fühle mich wohl – auch unter besonderer Beobachtung der CSU.

Ralf Kleindiek (SPD) – heute Staatssekretär im Familienministerium, früher als Staatsrat in Hamburg für die Ausarbeitung der Klage zum Betreuungsgeld zuständig – am Dienstag in Karlsruhe vor der Verhandlung des Bundesverfassungsgerichts
  • Auf zur Revolution

    Zweiter Startschuss für »Industrie 4.0«. Regierung, Wirtschaft, Gewerkschaften und Wissenschaftler wollen »vernetzte Produktion« voranbringen
    Von Dieter Schubert
  • Neoliberale Morgenluft

    Schwaches Wachstum in EU und China bringt Lateinamerikas Wirtschaft außer Tritt. Gegner von Mindestlohn und Sozialprogrammen fordern Einschnitte
    Von Benjamin Beutler
  • Rotlicht: G 7

    Die Gruppe der Sieben (G 7) spielt aktuell wieder den Weltkoordinator. Einfluss auf globale Politik und Wirtschaftsentwicklung zu nehmen, ist eines der herausragenden Ziele de...
    Von Klaus Fischer
  • Jubel der Woche: Mechow, Thorndike

    Im letzten Jahr der DDR wurde Dietrich Mechow 65 und entschied sich, den folgenden Tanz ums goldene Kalb nicht mehr mitzumachen. Im DEFA-Film »Der Hut« bot er 1991 seinen letz...
    Von Jegor Jublimov
  • Über Prämissen

    Vom Aphrodisiakum der Witzfiguren: Die australische Filmkomödie »Der kleine Tod«
    Von Peer Schmitt
  • Dass es ein Wunder bleibt

    Erinnerungen an Günter Grass, an eine Fahrt mit dem Nobelpreisträger von Halle nach Dresden
    Von Annette Riemer
  • Kollektive Kunst

    Es lebe der Protest: Wie es aussieht, bleibt Sewan Latchinian dem Volkstheater Rostock als Intendant erhalten
    Von Anja Röhl
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips

Kurz notiert

  • Linke fordert höhere Mindestrente

    »Bundesarbeitsministerin Andrea Nahles fährt auch nach dem Mindestlohn weiter mit angezogener Handbremse. Ihre Pläne für eine Mindestrente sind halbherzig und greifen zu kurz«...
  • Latin Lovers. Keine Kapitulation

    Einen wunderschönen guten Morgen! Am Montag unterschrieb die chilenische Präsidentin Michelle Bachelet, Folteropfer der Militärdiktatur Pinochets, im »Palacio de la Moneda« in...
    Von André Dahlmeyer