1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Juni 2021, Nr. 140
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Nagelprobe für Athen

    Neue griechische Regierung distanziert sich von EU-Erklärung zu Russland und kündigt Stopp von Privatisierungen an. Erleichterungen im Gesundssystem und für Rentner vorgesehen
    Von Heike Schrader; Athen
  • Elitäres Kalkül

    Der Bremer AfD-Parteitag entscheidet über die Führungsstruktur. Nicht Parteirechte, sondern Zentristen wie Lucke sind die größere Gefahr für die Demokratie
    Von Thomas Wagner
  • Hintergrund: Publizistisches Sprachrohr

    Die AfD-Unterstützer aus der radikalen Rechten sind keine Dumpfbacken, sondern strategisch denkende Köpfe, die zum näheren Umfeld der Jungen Freiheit gehören.
  • Antineonazifront bröckelt

    Gewerkschaftsgliederungen ziehen sich in Nordrhein-Westfalen aus Protesten gegen rassistische »Pegida«-nahe Aufmärsche zurück. Harsche Kritik nicht nur von Antifaschisten
    Von Markus Bernhardt
  • »Gerri« oder »Max«

    NSU-Prozess: Laut Augenzeugin und Gutachten schob Uwe Böhnhardt in Köln das Fahrrad mit der Bombe. Anklage geht von Mundlos aus. Zschäpe-Anwälte fragen nicht nach.
    Von Claudia Wangerin
  • Fremdbestimmt im Job

    »Depressionsatlas« der Techniker Krankenkasse: Branchenspezifische Unterschiede legen nahe, dass Arbeitsbedingungen die Krankheit beeinflussen.
    Von Claudia Wrobel
  • Dumpfes Wohlwollen

    Griechenland: Tsipras’ rechter Partner Kammenos und die orthodoxe Kirche
    Von Hansgeorg Hermann
  • Streit um Mine

    Erneut antiserbische Ausschreitungen in Kosovo
    Von Roland Zschächner
  • Kampf um Jungwähler

    Peru: Nach wochenlangen Protesten lehnt Kongress ein kontrovers diskutiertes Jugendarbeitsgesetz ab
    Von Benjamin Beutler, Lima
  • Renzi hofiert Berlusconi

    Italien vor Abstimmung über neuen Staatspräsidenten. Entscheidung erst am Sonnabend erwartet
    Von Gerhard Feldbauer

Es gibt kulturelle Traditionen, die es sehr schwer haben, sich hier zu integrieren. Von dieser kulturellen Tradition möchte ich keine weitere Zuwanderung. Diese kulturelle Tradition ist im Nahen Osten zu Hause.

Fremdenfeindliche Hetze von AfD-Vize Alexander Gauland im Gespräch mit dem Tagesspiegel
  • Zocker zur Kasse

    EU-Finanzminister einigen sich auf Eckpunkte für Finanztransaktionssteuer. Abgabe auch auf Derivatehandel. Experten sehen »Durchbruch«
    Von Ralf Wurzbacher
  • Latin Lovers. Für immer Román

    Gerade hatten die Boca Juniors am Sonnabend bei den traditionellen Sommerturnieren Silberlands in Mar del Plata, dem argentinischen Sylt, mit einer B-Elf Rekordmeister River P...
    Von André Dahlmeyer
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    Keine Worte findet Merkel für die 65 Millionen Toten dieses Krieges, darunter die 27 Millionen Toten der Sowjetunion, deren Rote Armee am 27. Januar 1945 das KZ Auschwitz befreite.