Gegründet 1947 Montag, 17. Juni 2019, Nr. 137
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Schlüsselrolle der USA

    Snowden-Dokumente: US-Geheimdienste und ihre Partner machen israelische Angriffe auf Palästinenser erst möglich. Wachsende Kritik auch aus Europa.
    Von Karin Leukefeld
  • Feindbild

    »Linker Antisemitismus«.
    Von André Scheer
  • Schützenkönig des Tages: Mithat Gedik

    Auf den ersten Blick ist Sönnern ein Dorf, wie es viele gibt in Westfalen. Doch die Sönneraner werden von ihren Nachbarn als »Türken« bezeichnet und das seit vielen hundert Jahren.
  • Schonend gestaltet

    Auf einmal stimmen deutsche Wirtschaftsvertreter den EU-Sanktionen gegen Rußland zu.
    Von Jörg Kronauer
  • Odysseus in Europa

    Vor 170 Jahren begleitete Heinrich Heine die Drucklegung des »Wintermärchens« in Hamburg. In Griechenland gärte es derweil.
    Von Thomas Giese
  • Feindbild Parteilinke

    »Antisemitismusstreit« in der Linkspartei vor Neuauflage. »Reformer« nutzen Sommerloch für Angriffe auf linken Flügel.
    Von Dirk Bredow
  • Gegen die Maidan-Märchen

    Ukrainische und russische Antifaschisten bis Ende August auf Deutschlandtour. Vorträge und Fotoausstellung geplant.
    Von John Lütten
  • Armee hui, Protest pfui

    Drittes Camp »militanter Antimilitaristen« in der Altmark: Behörden und Medien gehen in die Gegenoffensive.
    Von Susan Bonath
  • Hakenkreuzrasur im Rückenfell

    309 »mutmaßlich rechtsextremistische« Vorkommnisse mit Soldaten. Kaum Konsequenzen für Täter.
    Von Jana Frielinghaus
  • Erdbeben

    Einen Tag nach einem schweren Erdbeben im Südwesten Chinas ist die Zahl der Toten staatlichen Medien zufolge auf fast 400 gestiegen.
  • Angriff über die Grenze

    Milizen der Al-Nusra-Front attackieren von Syrien aus libanesische Ortschaft.
    Von Karin Leukefeld
  • Beschränkte Glaubwürdigkeit

    US-Geheimdienstveteranen halten amerikanische Beweise zum MH-17-Abschuß für unzureichend.
    Von Reinhard Lauterbach
  • Kaum noch Schutz

    Irak: Peschmerga kapitulieren vor Dschihadisten. Massenflucht aus Sengal. Kurdische Milizen aus Syrien überqueren Grenze.
    Von Nick Brauns

Die Sätze lesen sich wie geistige Einberufungsbescheide.

Das Handelsblatt-Morning-Briefing zum Leitkommentar der FAZ, in dem steht, der Westen müsse gegenüber Rußland seine »militärische Abwehrbereitschaft stärken und auch demonstrieren«.
  • Rettung statt Pleite

    Lasche Aufsicht, »illegale Geschäfte«, Notbremse: Portugal schiebt Banco Espírito Santo Milliarden aus Troika-Fonds zu.
  • Gut abgehangen

    Auch in diesem Jahr wurde die Burg Herzberg zu einer Wallfahrtsstätte für alte und neue Hippies.
    Von Thomas Behlert
  • Wer daran rüttelt

    Besondere Belastungen: Rückblick auf den Schweizer Nationalfeiertag.
    Von Johannes Supe, Bern
  • Namen est Amen

    Geben ist Nehmen, und Namen sind Gaben. Manche italienisch elegante Silvia wird zu einer treudeutschen »Süllwija« herabgewürdigt.
    Von Wiglaf Droste
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps

Kurz notiert

  • Behauptungen der ukrainischen Seite gegenstandslos

    Die Botschaft Rußlands in der Bundesrepublik veröffentlichte am Freitag auf ihrer Internetseite eine Information des Verteidigungsministeriums Rußlands zum Absturz des malaysischen Flugzeugs in der Ukraine: