jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
  • Erdogan vor dem Fall?

    Aus der Korruptionsaffäre in der Türkei ist ein Kampf um die Macht geworden.
    Von Arnold Schölzel
  • »Als-ob-Kredit«

    Wie Erfolge der jW zu neuen Existenzproblemen führen. Sicherheit durch Abos und Genossenschaft.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Dem Kapital an die Wurzel

    »Evangelii Gaudium« von Papst Franziskus: Keine Revolution, aber ein Programm, das dazu führen könnte.
    Von Kuno Füssel und Michael Ramminger
  • Attentat in Beirut

    Hariri-Berater und weitere fünf Menschen bei Autobombenanschlag getötet.
    Von Jürgen Cain Külbel
  • Die Welt verändern

    Aufruf an junge Menschen zum Aufbau einer Bewegung gegen den repressiven Staat.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Bewegung in Nepal

    Abkommen von acht Parteien macht Weg frei für Konstituierung der Volksvertretung.
    Von Hilmar König, Neu-Delhi
  • Wo der Terror regiert

    Jahresrückblick 2013: Irak. Nach der Invasion 2003 erlebt das Land die schlimmste Gewalt seit 2008.
    Von Joachim Guilliard

Wir kämpfen dafür, daß er rasch bei zehn Euro ankommt.

Während in der Regierungskoalition über Ausnahmen vom geplanten Mindestlohn von 8,50 Euro gefeilscht wird, plädiert ver.di-Chef Frank Bsirske in Bild (Freitagsausgabe) bereits für eine Anhebung.
  • Sicherung der Revolution

    Vor 20 Jahren beschloß Kuba Maßnahmen zur ökonomischen Stabilisierung.
    Von Volker Hermsdorf

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Die Haltung der kritischen Intellektuellen zum Sozialismus wäre das eigentlich Interessante an Friedrich Wolf, der sich hier sehr wohltuend von vielen anderen unterscheidet.«.
  • Gerissene Sklavenhalter

    Mitte 1915 veröffentlichte die Sozialdemokratische Arbeiterpartei Rußlands eine Stellungnahme zum imperialistischen Krieg.
  • Der Schwarze Kanal: Aufgewärmt

    Angela Merkel habe etwas erfunden: »Kühlen Nationalismus«, schreibt Dirk Kurb­juweit im Spiegel Nr. 52.
    Von Arnold Schölzel
  • Baulobbyisten am Steuer?

    Das Tempelhofer Feld in Berlin soll in Teilen verkauft werden. Dagegen regt sich Protest.
    Von Ben Mendelson
  • Über Hobbes und Locke (4)

    »(…) Hobbes, der vom Zwang und der Moral des Marktes ausging, drang bis zum Kern des Problems der Pflichten in den modernen Eigentumsgesellschaften vor. (...)«
    Von Reinhard Jellen
  • Silvestermenü

    Silvestermenü 2013, ein Vorschlag: Vorspeise: Balsamicozwiebeltarte: Ca. 20 kleine Tellerzwiebeln (ersatzweise Schalotten) schälen, Wurzelansatz nur so knapp abschneiden, daß sie beim kochen nicht zerfallen.
    Von Ina Bösecke