3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Dienstag, 3. August 2021, Nr. 177
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Soldaten nach Südsudan

    Berichte über zahlreiche Tote bei Kämpfen. Vereinte Nationen stocken Blauhelmtruppen auf.
    Von Simon Loidl
  • Spende ist Aufruhr

    In Frankfurt/M. nächtigen obdachlose Osteuropäer in U-Bahn-Unterführung. Weihnachten gab es Streß mit der Polizei.
    Von Gitta Düperthal
  • »Sie sind nicht willkommen«

    Trotz neuer Einreisebestimmungen ab 1. Januar 2014: Der Arbeitsmarkt öffnet sich nur für »nützliche« Osteuropäer. Ein Gespräch mit Joachim Brenner.
    Interview: Gitta Düperthal
  • Nur moralische Appelle

    Kunst. Vom Schicksal der »entarteten Kunst«. Teil II (und Schluß): Bis heute keine juristischen Leitlinien für Rückgabe der Beutekunst.
    Von Horsta Krum

Man kann dazu Verschiedenes sagen: Joachim Gauck gehorchte seinem Gewissen; er folgte seinen antirussischen Ressentiments; er verteidigte die Ideale des Westens, oder er gab den Wichtigtuer.

Der Historiker Götz Aly in der Berliner Zeitung (Weihnachtsausgabe) zur Mitteilung des Bundespräsidenten, er werde nicht zu den Olympischen Spielen nach Sotschi reisen
  • Moskaus Dilemma

    Oligarchenmacht plus sowjetische Relikte – warum Rußlands Wirtschaft nicht aus der Krise kommt.
    Von Reinhard Lauterbach, Nekielka
  • Für dauernden Frieden

    Gegen nationalistische Großmachtphantasien im Ersten Weltkrieg: Vereinzelte Frauenstimmen in Deutschland und Frankreich.
    Von Florence Hervé
  • Kein Weihnachtsmärchen

    Über den Rennschlittenskandal bei den Olympischen Spielen 1968 in Grenoble.
    Von Klaus Huhn

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!