Gegründet 1947 Montag, 18. März 2019, Nr. 65
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Kirche bleibt Gutsherr

    Evangelische Synode bestreitet 670000 Beschäftigten weiter das Grundrecht auf Streik. Nur kosmetische Änderungen am »dritten Weg« interner Lohnfindung beschlossen.
    Von Daniel Behruzi

Kurz notiert

  • Geplante Zerstückelung

    Mit der Souveränitätserklärung der Russischen Sowjetrepublik wurde die UdSSR als gemeinsamer Staat zerschlagen.
    Von Nikolai Ryschkow
  • Klare Botschaft

    Am Mittwoch nachmittag demonstrierten 60 Flüchtlinge in Berlin vor der diplomatischen Vertretung des Tschad.
  • Rechte Krisenstimmung

    Drohendes Verbot, mangelnde Finanzquellen, schwere Grabenkämpfe: Luft für NPD wird dünner.
    Von Markus Bernhardt
  • Mehr Bürgervoten

    Über 165000 Unterschriften wurden für bundesweiten Volksentscheid gesammelt. Auch SPD und CSU dafür.
    Von Ben Mendelson
  • Zeuge Temme im Visier

    NSU-Prozeß: Nebenklage stellt neue Beweisanträge zur Rolle von Verfassungsschützer und dessen Vorgesetzten.
    Von Claudia Wangerin, München

Presse global:

Zitat des Tages

Diese Art von Wirtschaftswissenschaft ist unseriös, ideologiebeladen und einseitig.

DGB-Chef Michael Sommer zum Jahresgutachten der »Wirtschaftsweisen«

Kurz notiert

  • Ein Tor für Mursi

    Wie Al-Ahly die afrikanische Champions League gewann.
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo
  • Das ist der Standard

    Brennen reicht nicht: Die deutschen Wasserballer nach dem Weltliga-Auftakt.
    Von Klaus Weise

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Frau Merkel findet vor Lachen nicht in den Schlaf, auch bei der Fortführung unsozialer Politik, die Betroffenen werden schon ruhiggestellt.«