Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Monday, 26. September 2022, Nr. 224
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Armutsfalle Miete

    Studie ermittelt: Wohnen in Ballungszentren treibt Familien in Existenznöte. Kosten bewirken vielfach Abrutschen unter Hartz-IV-Niveau.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Revolution »reloaded«

    Ägyptens Muslimbrüder wurden in einer komplexen Operation entmachtet. Linkskräfte müssen sich zusammenschließen.
    Von Mamdouh Habashi

Kurz notiert

  • Weiter so im Krisentrott

    Portugiesischer Präsident erteilt der Forderung der Opposition nach Neuwahlen eine klare Absage.
  • Presse unerwünscht

    Besuch des Gouverneurs von Kalifornien in Deutschland ohne Öffentlichkeit. Weiter Hungerstreik Tausender Häftlinge in dessen Heimat.
    Von Jürgen Heiser
  • Mönche machen mobil

    Myanmar: Buddhistische Kleriker sammeln Unterschriften gegen Mischehen. Tausende Muslime fliehen.
    Von Thomas Berger
  • Mauer aus Pappe

    Bulgariens politisches System, dominiert von rivalisierenden Klans, in der Legitimitätskrise.
    Von Tomasz Konicz
  • Sommerloch-Faxen

    Distanzierung der Bundesregierung von der Israel-Politik der EU gemeldet.
    Von Knut Mellenthin

Das ist ein rührender Vorschlag der Grünen.

Hans-Peter Uhl (CSU) im Deutschlandradio zur Forderung der Grünen, Artikel 10 des Grundgesetzes, der das Post- und Fernmeldegeheimnis regelt, auszubauen
  • Rückschlag für Berlin

    Bundesregierung mit ihrem »Sparkurs« auf G-20-Treffen in Moskau abgeblitzt.
    Von Tomasz Konicz