Gegründet 1947 Dienstag, 25. Juni 2019, Nr. 144
Die junge Welt wird von 2198 GenossInnen herausgegeben
  • Krieg gegen Medien

    Syrien: Attentat auf staatlichen Sender. Assad entläßt Ministerpräsidenten, der sich nach Jordanien absetzt. Golfstaaten wollen Aufständischen mehr Waffen liefern.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Atomwaffen verschrotten

    Hiroshima-Gedenktag: Friedensgruppen fordern Abzug der US-Kernwaffen aus Deutschland und globale Ächtung.
  • Amt muß für Miete aufkommen

    Sozialgericht Mainz verurteilt Willkür der Jobcenter bei der Festlegung von Mietobergrenzen als Verstoß gegen Menschenwürde und Sozialstaatsprinzip.
    Von Susan Bonath
  • ATTAC sucht Akteur

    Von »Blockupy« zu »Umfairteilen«: ATTAC-Sommerakademie mit 650 Teilnehmern ging am Sonntag in Mainz zu Ende.
    Von Lothar Zieske
  • Suche nach Leben

    Nach fast neunmonatiger Reise durchs All ist am Montag eine Sonde der US-Raumfahrtbehörde NASA auf dem Mars gelandet.
  • Massaker in Khas

    Von NATO bewaffneter afghanischer Polizeioffizier richtet Zivilisten hin. Internationale Presse schweigt dazu.
    Von Knut Mellenthin

Wer kann den Europäern verübeln, wenn sie darin das Echo unserer Stiefel hören, die über den Kontinent marschiert sind. Was sind 67 Jahre im Gedächtnis der Völker?

Jakob Augstein in seiner Kolumne bei Spiegel online über die Forderung des bayerischen Finanzministers Markus Söder (CSU), daß an Griechenland »ein Exempel statuiert werden« müsse
  • Teilsieg für Maredo

    Steakhauskette kommt in zwei von drei Fällen mit der Kündigung von Betriebsräten wegen Bagatelldelikten in erster Instanz durch.
    Von Daniel Behruzi, Frankfurt am Main

Kurz notiert

Kurz notiert