jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. September 2020, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2351 GenossInnen herausgegeben
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €! jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
jW-Protest-Abo: 3 Monate für 62 €!
  • Eskalation in Syrien

    Verteidigungsminister und hochrangige Militärs bei Bombenanschlag der bewaffneten Opposition auf Lagebesprechung getötet.
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Hetze als Programm

    Rechte Splittergruppe plant offenbar, gewalttätige Ausschreitungen in Berlin herauszufordern.
    Von Markus Bernhardt
  • »Neonazis in Nadelstreifen«

    Antifaschisten wollen neuerliche Provokationen von »Pro Deutschland« im August in Berlin verhindern. Ein Gespräch mit Anja Clemens
    Interview: Markus Bernhardt
  • Gewalthaber ohne Recht

    20. Juli 1932: Papen putscht und Goebbels triumphiert: »Alles läuft ­programmgemäß ab.«
    Von Manfred Weißbecker

Wenn die Menschen überzeugt sind, daß die Energiewende gelingt, dann wird das unsere Wahlchancen erheblich erhöhen.

Bundesumweltminister Peter Altmaier (CDU) laut Spiegel online
  • Mehr Geld dank Streiks

    Gewerkschaftsnahes Forschungsinstitut: leichtes Plus bei sogenannten Arbeitnehmereinkommen 2012.
    Von Mirko Knoche

  • Gefahr wird unterschätzt

    GAU wahrscheinlicher als gedacht. Westeuropa trägt das weltweit höchste Risiko einer radioaktiven Verseuchung durch AKW-Unfälle.
    Von Reimar Paul
  • Der Terror der Medizin

    Vom 19. Jahrhundert über die Nazis bis heute: Soziale Selektion, die biologisch begründet wird.
    Von Wolfgang Dreßen
  • Im Glashaus

    In Lichtenberg öffnete die erste Berliner Anlage eines besonderen Fusionssports: Es heißt Padel.
    Von Klaus Weise
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Auch müssen die Banken einen Fonds gegenüber künftigen Krisen finanzieren. Das wollen die ›Wutökonomen‹ ebenso wie die Kanzlerin nicht.«