Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Gegründet 1947 Dienstag, 19. Oktober 2021, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2589 GenossInnen herausgegeben
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder > Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Kauf im Kiez! Zum jW-Kioskfinder >
Aus: Ausgabe vom 19.07.2012, Seite 1 / Inland

Razzien bei Naziradiosender

Halle. Mit Razzien in mehreren Bundesländern und in der Schweiz sind Polizei und Staatsanwaltschaft gegen die Betreiber und Moderatoren eines rechtsextremen Internet-Radiosenders vorgegangen. Ihnen wird Volksverhetzung und Bildung einer kriminellen Vereinigung vorgeworfen, wie das Landeskriminalamt Sachsen-Anhalt und die Staatsanwaltschaft Halle am Mittwoch mitteilten. Gegen den Hauptbeschuldigten sei Haftbefehl erlassen worden. Er sitzt den Angaben zufolge in Halle in Haft. Am Dienstag waren in Sachsen-Anhalt, Thüringen, Baden-Württemberg, Niedersachsen, Mecklenburg-Vorpommern, Berlin und Sachsen sowie der Schweiz Wohnungen durchsucht worden. Zehn Moderatoren des Radiosenders gelten den Angaben zufolge als Beschuldigte. Bei den Razzien wurden Computer, Datenträger sowie schriftliche Unterlagen und rechtsextremes Propagandamaterial sichergestellt.

(dapd/jW)