75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Freitag, 3. Dezember 2021, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Banken haben Vorrang

    FAO will 1,1 Milliarden Euro gegen Hungersnot am Horn von Afrika einsammeln. Bundesregierung gibt ein paar Millionen aus der Portokasse dazu.
    Von Uli Schwemin
  • Wehret den Anfängen

    Während Norwegens Ministerpräsident mehr Humanität« fordert, trumpfen hierzulande Sicherheitsfanatiker auf.
    Von Wolfgang Lieb

Ich möchte auf diese Äußerung nicht näher eingehen, sie kommt von linker Seite.

Hans-Peter Uhl, innenpolitischer Sprecher der CDU/CSU-Fraktion, im Interview mit dem Deutschlandfunk zur Frage, wie wie ethisch es sei, den Doppelanschlag von Oslo mit 76 Toten als politischer Trittbrettfahrer zu benutzen. Uhl hat nach den Anschlägen in Norwegen eine stärkere Internetüberwachung gefordert.
  • 206 Prozent Profitplus

    Rationalisierungs- und Abbauprogramme deutscher Konzerne: Internationale Konkurrenz bei Umsatzrenditen überflügelt.
    Von Herbert Wulff
  • Furcht vorm Monsun

    Pakistan: Ein Jahr nach der Jahrhundertflut sind die Folgen vielerorts nicht beseitigt.
    Von Thomas Berger
  • Guay! Guay! Guay!

    Schutt, Asche, frische Farbe: Am Sonntag ging in Buenos Aires die Copa America 2011 zu Ende.
    Von André Dahlmeyer

Kurz notiert