3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Donnerstag, 29. Juli 2021, Nr. 173
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Net schwätze, kämpfe

    Gespräche zwischen Gegnern und Befürwortern von »Stuttgart 21« sollen fortgesetzt werden. »Parkschützer« steigen aus Verhandlungen aus. Proteste gehen weiter.
    Von Daniel Behruzi
  • Doppelbödiges Abkommen

    Am 16. Oktober 1925 wurde der »Vertrag von Locarno« paraphiert.
    Von Manfred Weißbecker
  • Schülerprotest

    Rom: Demonstration gegen die Bildungspolitik der italienischen Regierung.
  • Getäuschte Anhänger

    Obama hat sich als Antikriegspräsident wählen lassen und den Militarismus ausgedehnt.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Verhärtete Fronten

    Im Konflikt zwischen Venezuela und Spanien wird der Ton schärfer.
    Von Ingo Niebel
  • Vor neuem Treffen?

    EU schlägt Fortsetzung der Verhandlungen über das iranische Atomprogramm im November vor.
    Von Knut Mellenthin

Ein Volksentscheid setzt ja voraus, daß das Volk diese fachliche Kompetenz in allen Fragestellungen hat. Ich glaube, das ist ein Schritt in die falsche Richtung.

Johann-Dietrich Wörner, Chef des Deutschen Zentrums für Luft- und Raumfahrt, über das Projekt »Stuttgart 21«
  • Schlag ins Wasser

    Im EU-Parlament wird parteiübergreifend ein Märchen über effektive Finanzaufsicht erzählt.
    Von Lucas Zeise
  • »Der Alte«

    Vor 115 Jahren gründeten Lenin und Julius Martow den Petersburger Kampfbund zur Befreiung der Arbeiterklasse.
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Seid ihr mit uns, dem jüdisch-christlich-abendländisch-freiheitlich-muster­demokratischen Wertepool, oder seid ihr gegen uns?«
  • Oben bleiben

    Protest gegen »S 21«: Impressionen aus Stuttgart von Roland Hägele.
    Von Gesine Kulcke

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!