Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Obamas Mordauftrag

    US-Administration setzt eigenen Staatsbürger auf Todesliste. Anwar Al-Awlaki steht im Verdacht, Al-Qaida zu unterstützen.
    Von Rainer Rupp
  • Ein Minischritt

    Der neue Atomabrüstungsvertrag zwischen Rußland und den USA ist kein Start in eine Welt ohne Nuklearwaffen. An der Überlegenheit beider Länder ändert er nichts.
    Von Claus Schreer
  • Vor der »Machtergreifung«

    Am Wochenende wählen die Ungarn ein neues Parlament. Der rechte Fidesz-Bund und die neofaschistische Jobbik-Bewegung sehen sich jetzt schon als überlegene Sieger.
    Von Sándor Horváth

Und der Fraktions­geschäftsführer konnte sich über Jahre unbemerkt aus der Kasse bedienen, er zahlte gar in Rotlichtbars mit der Kreditkarte der Fraktion.

Kommentar in der Süddeutschen Zeitung vom Mittwoch zum Filz der rheinland-pfälzischen CDU
  • Keine Fragen

    »Nothing Personal« von Urszula Antoniak handelt von Abschieden und irischem Wetter.
    Von André Weikard
  • Falte für Falte

    Die Staatsoper in Berlin feierte den 85. Geburtstag von Pierre Boulez.
    Von Stefan Amzoll
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps