75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 25. Januar 2022, Nr. 20
Die junge Welt wird von 2569 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 08.04.2010, Seite 1 / Ausland

Karsai dementiert seine Drohungen

Kabul. Der afghanische Präsident Hamid Karsai (Foto) hat ihm zugesprochene Äußerungen dementieren lassen, bei anhaltendem internationalen Druck auf seine Regierung könnte er sich den Taliban anschließen. Sein Sprecher Wahid Omar sagte am Mittwoch vor Journalisten in Kabul, die afghanische Regierung sei über derartige Berichte schockiert.

Karsai und sein Kabinett hätten »den Kampf gegen den Terrorismus und den Kampf gegen jene zur Toppriorität gemacht, die das Leben von Afghanen gefährden«, sagte Omar. »In diesem Zusammenhang ergibt diese Äußerung, von wem immer sie gemacht wurde, keinen Sinn.« Der Nachrichtenagentur AP hatten drei Abgeordnete die Drohung Karsais bestätigt. Sie wurde als Reaktion des Präsidenten auf zunehmenden amerikanischen Druck gesehen. (apn/jW)

Mehr aus: Ausland