Gegründet 1947 Donnerstag, 17. Oktober 2019, Nr. 241
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Hartz IV schafft Jobs

    Zahl der Richter am größten deutschen Sozialgericht seit rot-grüner »Arbeitsmarktreform« verdoppelt. Alle 13 Minuten wird in Berlin ein neues Verfahren eröffnet.
    Von Jörn Boewe
  • Mediale Mobilmachung

    Washington scheint noch keine Strategie für sein Eingreifen im Jemen und in Somalia zu haben.
    Von Knut Mellenthin
  • Nicht gestellte Fragen

    Ungereimtheiten beim angeblichen Anschlag auf ein Flugzeug von Amsterdam nach Detroit.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Der Krieg kehrt heim

    USA: Suizide von Exsoldaten nach Kriegseinsätzen in Irak und Afghanistan.
    Von Eli Clifton, Washington (IPS)
  • Teile und herrsche

    Jemen: Erbarmungsloser Krieg gegen Houthi-Bewegung. Präsident Saleh hofft auf Militärhilfe.
    Von Karin Leukefeld
  • Yasuni-Projekt in Gefahr

    Ecuador: Correa-Kritik an zu starkem Einfluß internationaler Geberländer und ein Außenministerrücktritt.
    Von Oliver Hölcke, Quito

Es ist höchste Eisenbahn für den Bund, hier einzugreifen. Bevor uns die Bahn im Sommer erklärt, der Zugverkehr breche zusammen, weil überraschend die Sonne scheint.

Kommentar des Tagesspiegel zu den Verspätungen und Ausfällen bei Deutscher Bahn und Berliner S-Bahn
  • Legal zur Diktatur

    Im Januar 1930 gelang den Nazis erstmals die Beteiligung an einer Landesregierung.
    Von Martin Seckendorf

Kurz notiert

  • Mumia Abu-Jamal in der Urania

    US-Bürgerrechtler live bei der XV. Internationalen Rosa-Luxemburg-Konferenz in Berlin. Fotos von Christian Mang und Christian Ditsch