Gegründet 1947 Mittwoch, 2. Dezember 2020, Nr. 282
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
  • Zynische Zocker

    Empörung über Entscheidung der General-Motors-Spitze, Opel doch nicht zu verkaufen. Gewerkschaft ruft für heute zu Protestaktionen auf.
    Von Karl Neumann
  • Strategie gescheitert

    Entscheidung von General Motors gegen Opel-Verkauf ist nicht nur eine Blamage für die Bundesregierung.
    Von Herbert Wulff
  • »Die Regierung hat versagt«

    Alternative für Opel wäre Überführung in öffentliches Eigentum. Ein Gespräch mit Sevim Dagdelen
    Interview: Herbert Wulff
  • Deutsche Schlagkraft

    Auf dem Weg zu einer ­hochgerüsteten Großmacht mit weltweiten Ambitionen.
    Von Wolfgang Gehrcke und Paul Schäfer

Wir sind hier nicht auf einer Beerdigung, sondern bereiten uns auf die Regierungsbeteiligung vor. Wir haben allen Grund zur guten Laune.

Mathis Oberhof aus Mühlenbeck auf einer Regionalkonferenz der Partei Die Linke Brandenburg zur Vorbereitung des Landesparteitages laut Tagesspiegel

  • Hitlers Ärzte

    Wie die Berliner Kassenärztliche Vereinigung mit ihren jüdischen Kollegen in der Nazizeit umging.
    Von Sigurd Schulze
  • Soldaten im Genmais

    Interessen der Wirtschaft? Gibt’s doch nicht! In Berlin wurde ein Gentechnologiebericht vorgestellt.
    Von Benjamin Moll
  • Das Würbeln

    Aus der Reihe Vergessene Sportarten
    Von Peter Wawerzinek
  • Große Gelassenheit

    Kleine Länderkunde außer der Reihe: Fußball in Namibia.
    Von Frank Willmann

Kurz notiert