Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Gegründet 1947 Donnerstag, 13. Juni 2024, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2782 GenossInnen herausgegeben
Jetzt zwei Wochen gratis testen. Jetzt zwei Wochen gratis testen.
Jetzt zwei Wochen gratis testen.
  • Bombenhagel auf Gaza

    Hunderte Tote unter der palästinensischen Bevölkerung nach israelischen Luftschlägen. Schwerste Angriffe seit mehr als 40 Jahren. Tel Aviv ignoriert Aufrufe zu Waffenruhe.
    Von Karin Leukefeld
  • Die Gewaltfrage

    Entsetzen über israelische Brutalität
    Von Werner Pirker

Kurz notiert

  • Wir brauchen Anstand

    Bundespräsident Horst Köhler verpflichtet die Deutschen auf eine endogene Charaktereigenschaft.
    Von Otto Köhler

Wo die einen um den Arbeitsplatz bangen, wittern andere längst ein neues Milliardengeschäft.

Kommentar der Thüringer Allgemeinen zu den Konjunkturpaketen der Bundesregierung
  • Neuralgische Punkte

    Die letzte 68er-Ausstellung des Jahres thematisiert die Ursprünge der Revolte in den USA.
    Von Matthias Reichelt
  • Zum Tod von Harold Pinter

    Der einflußreichste, provokativste und poetischste Bühnenschriftsteller seiner Generation
    Von Karin Lembke
  • Beim Zahnarzt

    Wie Michael Klonovsky Antisemitismusforschung und antifaschistische Pädagogik diffamiert.
    Von Thomas Wagner
  • Feierliche Erregung

    Läßt sich Weihnachten durch Pornographie retten? Peter Hacks hat’s versucht.
    Von Alexander Reich
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtipps.
  • Wissen vom Judenmord

    Bernward Dörner untersuchte, wie geheim der Holocaust im Zweiten Weltkrieg blieb.
    Von Jan Korte
  • Dauerfeuer

    Georg Klauda über antimuslimische Vorurteile in Sachen Homophobie.
    Von Markus Bernhardt

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Offenbar erlaubt das Regelwerk der Gesetze, daß die Ärmsten von der Erhöhung nicht betroffen werden. Anders die Wohlhabenden.«