Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Gegründet 1947 Mittwoch, 28. September 2022, Nr. 226
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Jetzt drei Wochen gratis lesen. Jetzt drei Wochen gratis lesen.
Jetzt drei Wochen gratis lesen.
  • Eskalation am Sperrzaun

    Polizei verschärft Grenzregime in Heiligendamm. Innenminister schicken 16000 Polizisten zum G-8-Gipfel und lassen Gefängnis Bützow für Globalisierungskritiker räumen
    Von Rüdiger Göbel
  • Ein bißchen rebellischer

    Protest in Heiligendamm: ATTAC verteidigt »Aktionen des zivilen Ungehorsams« beim G-8-Gipfel als »legitim«. Beteiligung an Straßenblockaden angekündigt
    Von Rüdiger Göbel
  • »Wir müssen über Sozialismus reden«

    Gespräch mit Ingo Wagner. Über den »Marxismus des 21. Jahrhunderts« und worin er sich zu dem vergangener Zeiten unterscheidet, über den Kampf um Übergangsforderungen und die Zersplitterung der marxistischen Linken.
  • Totalitär, ideologisch

    Eine Rückschau auf die Berliner Ausstellung »Kunst und Propaganda«.
    Von Gerhard Wagner
  • Geiz ruiniert Großbauern

    Billiglohnland BRD nicht mehr attraktiv für osteuropäische Saisonarbeiter. Zahl der ausländischen Erntehelfer auf niedrigstem Stand seit fünf Jahren
    Von Jörn Boewe
  • Beckstein will Heimatfront aufrüsten

    Bayern hält 1,74 Millionen Euro für ABC-Katastrophenschutz bereit. Innenminister sieht zwar »keinen Anlaß zur Panik«, fordert aber dennoch »weitere Anstrengungen«
    Von Claudia Wangerin
  • Suche nach Minikonsens

    Am Montag beraten die Spitzen der großen Koalition über die Zukunft der Pflegeversicherung. Kernprobleme bleiben ausgespart
    Von Rainer Balcerowiak
  • »Wo habt ihr mich gemacht?«

    Ab Montag befragt die Jugendwelle des Hessischen Rundfunks Eltern, wo sie ihre Kinder gezeugt haben. Kritik von Katholiken. Ein Gespräch mit Andreas Bursche
    Interview: Claudia Wangerin

Viele glauben, es gebe diesen Beigeschmack. Aber in der Praxis gibt es ihn eigentlich nicht.

Kai Rannenberg, T-Mobile-Stiftungsprofessor für Mobile Commerce an der Universität Frankfurt, im Handelsblatt vom Freitag zum Thema Hochschul-Sponsoring
  • RWE: Einer für alle

    Die großen BRD-Stromkonzerne fürchten um ihre Marktmacht: Konzernchef warnt Bundesregierung vor Kartellrechtsnovelle und droht mit Investitionsstopp
    Von Klaus Fischer
  • Nacht über Kabul

    Afghanistans demokratische Regierung wird am 16. April 1992 von den Mudschaheddin entmachtet
    Von Matin Baraki
  • Blick in den Elendstrichter

    Der österreichische Dichter Peter Handke machte den Kosovo-Serben Mut
    Von Peter Wolter (Text) und Gabriele Senft (Fotos)