Hände weg von Venezuela! Solidaritätsveranstaltung am 28. Mai
Gegründet 1947 Sa. / So., 25. / 26. Mai 2019, Nr. 120
Die junge Welt wird von 2189 GenossInnen herausgegeben
  • Erinnert sich Schröder?

    Bundesregierung wußte laut Stern schon 2001 von US-Folter in Europa. Untersuchungsausschuß soll jetzt auch geheimen KSK-Einsatz in Afghanistan prüfen
    Von Rüdiger Göbel
  • »Es mangelt an klaren Positionen«

    Programmatisches Eckpunktepapier für eine neue Linkspartei ist ein deutlicher Rückschritt hinter das Lafontaine-Manifest. Ein Gespräch mit Rainer Spilker
    Interview: Nick Brauns
  • Zu Gast bei Freunden

    Globalisierungskritische Bewegungen bereiten sich auf Proteste gegen den G-8-Gipfel 2007 in Heiligendamm vor. Theologen rufen Christen zu Beteiligung auf
    Von Sebastian Wessels
  • »Christen müssen Sozialisten sein«

    Die Kirchen spielen kaum eine Rolle, doch andere christliche Akteure sind in der globalisierungskritischen Bewegung aktiv. Ein Gespräch mit Michael Ramminger
    Interview: Sebastian Wessels
  • Disziplinierung durch Armut

    Kapitalbedingt wird von Politik und Medien das falsche Bild vom Tüchtigen, der nicht arm werden kann, ins Alltagsbewußtsein gehoben.
    Von Christoph Butterwegge
  • 100000 Wohnungen zu verkaufen

    Nordrhein-Westfalen will Teile des landeseigenen Bestandes veräußern. »Heuschrecken-Klausel« soll Mieter beruhigen
  • Verhältnisse wie 1933?

    Zentralrat der Juden in Deutschland warnt vor zunehmendem Rechtsextremismus. Exregierungssprecher sieht »Demokratiemüdigkeit« Ost als Ursache
  • Senat als Mietpreistreiber

    Berliner Koalitionäre wollen Grundsteuer erhöhen. Mieterverein sieht »untragbare Mehrbelastungen«
  • Starterlaubnis verweigert

    Bundespräsident verhindert Privatisierung der Deutschen Luftsicherung. Kritiker fühlen sich bestätigt. Lufthansa hofft nun auf Verfassungsänderung
    Von Ralf Wurzbacher
  • »Jede Playstation ist besser gesichert«

    Der Chaos Computer Club hat die in der BRD eingesetzten Wahlmaschinen problemlos manipuliert und fordert ihr Verbot. Ein Gespräch mit Andreas Bogk
    Interview: Ralf Wurzbacher

In existentieller Not sind diese zehn Prozent der Gesellschaft ja nicht, sie haben Essen, Wohnung und Anspruch auf öffentliche Leistungen, viele haben Arbeit.

Kommentar der Zeitung Die Welt (Dienstagausgabe) zur Armut in Deutschland
  • Süd-Süd-Achse

    Die südamerikanische Wirtschaftsgemeinschaft Mercosur tritt Handelspakt der Entwicklungsländer bei.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Mörder in weiß

    Ausstellung in Dresden dokumentiert Vernichtung von über 200000 Menschen im Rahmen der faschistischen »Rassenhygiene«. Ärzte und Pfleger als Handlanger
    Von Markus Bernhardt
  • »Auswärts ist das Problem größer«

    Rassismus in Fußballstadien soll durch Steuerung der Zuschauerströme begegnet werden. Fans kritisieren kontrollierte Kartenvergabe. Ein Gespräch mit Gunter A. Pilz.
    Interview: Stefan Otto