75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 27. / 28. November 2021, Nr. 277
Die junge Welt wird von 2593 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
  • Aus den Al-CIAda-Studios

    Zum fünften Jahrestag der Terroranschläge in New York und Washington am 11. September gedenkt es auf allen Kanälen – da wollte offensichtlich auch der arabische Fernsehsender Al Dschasira nicht zurückstehen - mit einem neuen Bekennervideo von Osama bin Laden.
    Von Jürgen Elsässer
  • Bund entsorgt Geschichte

    Keine Erinnerung an Naziverbrechen: »Führerschule der deutschen Ärzteschaft« in Alt Rehse an »Mutmacher und Brückenbauer« verkauft.
    Von Hans Daniel
  • In Alt Rehse sprachen die »Rassenkundler« Klartext

    Das Deutsche Ärzteblatt berichtet über die Rede des Reichsärzteführers und Chefs der Reichsärztekammer, Gerhard Wagner bei der Eröffnung am 1.Juni 1935 der Schule Sinn und Zweck der Einrichtung
    Von Hans Daniel
  • Zahnbürsten, wehrt euch!

    Berliner Aktionsbündnis ruft zu Verhinderung von »Schnüffelbesuchen« der Arbeitsagenturen auf und bietet praktische Hilfestellung beim zivilen Ungehorsam
    Von Jörn Boewe
  • Ein-Euro-Jobs ohne ASB

    Hamburgs Arbeitersamariterbund steigt aus: In der Hansestadt haben sich zuvor schon einige Beschäftigungsträger aus dem Zwangsprogramm für Erwerbslose zurückgezogen.
    Von Andreas Grünwald
  • Im Regen stehengelassen

    Hannovers Spielplätze sind seit dem 17. Juli um eine »Attraktion« reicher. Über ein Dutzend »Spielplatzwärter« sollen dort für Sicherheit, Sauberkeit, Ruhe, Ordnung und Disziplin sorgen.
    Von Tomasz Konicz
  • junge Welt verletzt BKA-Mann

    Zeitungmachen kann mitunter gefährlich und teuer sein. Kriminalhauptkommissar Lehmann will 10000 Euro Schmerzensgeld
    Von Denis Gabriel

Ich freue mich, daß ich jetzt auch mal offen sagen kann, daß ich Benedikta heiße, Claudia Benedikta.

Die Grünen-Vorsitzende Claudia Roth am Freitag im Fernsehsender N24 zum bevorstehenden Besuchs Papst Benedikts XVI. in Bayern
  • Recht auf Verschmutzung

    Stromkonzern RWE hält Klimaschädlichkeit der Braunkohleverstromung für »subjektive Wahrnehmung« und verlangt Schadenersatz für eine Greenpeace-Protestaktion
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Äußerste Kälte

    Martin Doerry und Monika Zucht porträtieren Überlebende des Holocaust in einem Buch und in einer Berliner Ausstellung.
    Von Sabine Lueken
  • Vertierte Welt

    Die Schauspielerin Käthe Reichel hat ein Buch mit fiktiven Briefen an Brecht geschrieben: Ein Bericht aus Kriegszeiten.
  • Rebellion ist gerechtfertigt

    Als Mao Tse-tung am 9. September 1976 starb, zollte ihm alle Welt Respekt. In seinen letzten Lebensjahren hatten Nixon und Kissinger, Strauß und Schmidt ihm die Hand geschüttelt.
    Von Henning Böke
  • Das ultimative FUN-Lexikon

    AbFUNgjäger, der Fängt die Spaßbremsen ab, damit es losgehen kann. AnFUNg, der Haha, richtig: Jetzt geht’s lohos! Jetzt geht’s lohos!
    Von Michael Rudolf
  • Leserbriefe

    »Ganz bestimmt sind die Aktiven in den Nichtregierungsorganisationen keine Menschen, die auf Profit aus sind.«.
  • Sieg der Realos

    Das Einknicken der Sozialdemokratie vor dem Imperialismus auf dem Jenaer Parteitag vor 95 Jahren
    Von Nick Brauns
  • »Abschottung wird zum europäischen Konzept«

    Gespräch mit Günter Burkhardt. Über 20 Jahre Lobbyarbeit für Flüchtlinge, neue Mauern an den EU-Außengrenzen, unsichere Drittstaaten und die unsägliche Kettenduldung statt eines ordentlichen Bleiberechts in Deutschland.
    Interview: Wolfgang Pomrehn
  • Rasende Konkurrenz

    Drucksachen: Das Wachstum individueller Kapitale endet stets mit dem Untergang kleinerer Kapitalisten. Aus der Konzentration von Produktionsmitteln wird die Zentralisation des Kapitals
    Von Karl Marx
  • Der zweite Sonntag im September

    Die Ausstellung zur Geschichte des Tages der Opfer des Faschismus ist an diesem Wochenende im Berliner Marx-Engels-Forum zu sehen.
    Von Hans Daniel
  • No pasaran – pasaremos!

    Aufruf der VVN-BdA und des Vereins »Kämpfer und Freunde der Spanischen Republik 1936–1939« (KFSR) zum 70. Jahrestag der Gründung der Internationalen Brigaden in Spanien
  • Satellit

    defghij ... xyz.
    Von Frank Schäfer
  • Über das Leben

    Es gibt Tage, da lernt man seiner männlichen Intuition zu mißtrauen.
    Von Reinhard Jellen
  • Dreißigmal – einmalig!

    Am ersten Septemberwochenende war das Pressefest der Portugiesischen Kommunistischen Partei, die Festa do Avante!, wieder Anziehungspunkt für Hunderttausende.
    Von Peter Steiniger