Schwarzer Kanal
Gegründet 1947 Montag, 9. Dezember 2019, Nr. 286
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Vereint gegen »Agrarfabriken«

    Wenn es um die EU-Subventionen geht, ähneln sich zuweilen die Argumente rechter und linker Kritiker. Ein Plädoyer für genaueres Hinsehen
    Von Wolfgang Jahn und Jana Frielinghaus
  • Neoliberale Erfolgsstory

    In Neuseeland wurden vor 22 Jahren innerhalb weniger Jahre nahezu alle Subventionen für die Landwirtschaft abgeschafft
    Von Friederike John
  • Entleerte Landschaften

    Abbau der Infrastruktur und Entvölkerung im ländlichen Raum Ostdeutschlands wurden durch die Politik seit 1990 vorangetrieben
    Von Kurt Krambach
  • Globalisiertes Raubrittertum

    Kleinbauern und Landlose weltweit haben das erneute Stocken der WTO-Verhandlungen gefeiert. Doch auch in aufstrebenden Entwicklungsländern hat die Lobby der kompletten Deregulierung des Agrarhandels das Sagen
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Licht und Schatten

    Exportoffensive und schleichendes Bauernsterben gehen seit dem EU-Beitritt Polens Hand in Hand
    Von Tomasz Konicz
  • Know-How-Recycling lohnt sich

    Beiträge der DDR-Tierernährungswissenschaft zu einer ressourcenschonenden Landwirtschaft
    Von Gerhard Flachowsky
  • Das Töten geht weiter

    UNICEF: Ein Drittel der Opfer der israelischen Aggression gegen Libanon sind Kinder und Jugendliche. Damaskus befürchtet Ausweitung des Krieges auf Syrien.
    Von Rainer Rupp
  • Dürre am Amazonas

    Im größten tropischen Regenwald der Erde zeichnet sich wie 2005 eine extreme Trockenheit ab – mit verheerenden Folgen für das Klima.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Alte Feinde, neue Feinde

    Von einem drohenden Weltkrieg, runderneuertem Faschismus und den jüngsten Mutationen der sogenannten Antideutschen – und wie der Widerstand gegen all dies aufgebaut werden könnte.
    Von Jürgen Elsässer
  • »Wir gehen nicht«

    Erwerbslose campieren vor der Arbeitsagentur in Aschersleben. Ein Gespräch mit Tommi Sander.
    Interview: Martina Huth
  • Lücken in der Regelung

    Die von Schäuble propagierte Bleiberechtsregelung löst erst einmal nur Skepsis aus.
    Von Ulla Jelpke
  • Teurer Spaß mit Kindern

    Statistisches Bundesamt: Eltern müssen mehr Geld für den Nachwuchs aufwenden. Ausgaben binnen fünf Jahren um elf Prozent gestiegen. Klassenspaltung verschärft.
  • Brauner Spuk in Delmenhorst

    Neonazi Rieger will leerstehendes Hotel erwerben. Stadtverwaltung ist entsetzt. Linke und Gewerkschaften kündigen Widerstand an.
    Von Kai Budler
  • Kuba vor Wirtschaftsboom?

    Havanna könnte mit den Öl- und Gasfunden vor seiner Küste schon in kurzer Zeit seine Energieprobleme lösen und damit das US-Embargo wirkungslos machen.
    Von Rainer Rupp
  • Neue Verbündete

    Der venezolanische Präsident Hugo Chávez auf Reisen für den Aufbau einer »multipolaren Welt«.
    Von Timo Berger
  • Zum 30. Mal »Festa do Avante!«

    Am ersten Septemberwochenende laden die portugiesischen Kommunisten wieder zum größten Volksfest des Landes nach Lissabon ein.
    Von Frank Bochow

Das ist auch ein Verdienst sozialdemokratischer Regierungspolitik über viele Jahre hinweg.

Die stellvertretende SPD-Chefin Ute Vogt am Dienstag zu den im Juli leicht gesunkenen Arbeitslosenzahlen.
  • Weniger ist mehr

    China will seine Abhängigkeit von Billigexporten vermindern. Gezielte Industriepolitik soll High-Tech-Branche fördern.
    Von Wolfgang Pomrehn
  • Den Ex verleugnen

    Eine DVD über das Denkmalswesen in den exsozialistischen Staaten.
    Von Lena Schiefler
  • Blue Bock Blues

    Die Antibierdoktrin wackelt in der Halbruhe. Letzte südhessische Geheimnisse zur Erfrischung im Hochsommer.
    Von Jürgen Roth
  • Gesundheitsrisiken durchs Haarefärben

    »EU-Kommission verbietet 22 Haarfärbemittel«, meldeten Agenturen Ende Juli. Günter Verheugen, Industriekommissar, feierte das als Gewinn für die Konsumenten.
    Von Helga Schönwald
  • Neonazis auf Zeugenbank

    In Potsdam beginnt Prozeß gegen Julia S. und vier weitere Antifaschisten wegen angeblichem Angriff auf Rechten im Sommer 2005. Soligruppe bittet um Hilfe.
    Von Theo Schneider
  • Widerstandskämpfer für Waffenstillstand

    Angesichts des Krieges im Nahen Osten forderte die Internationalen Föderation der Widerstandskämpfer (FIR) am Dienstag in einer Erklärung einen sofortigen Waffenstillstand.
  • Latin Lovers. Gewohnheitsverlierer

    Nach vierzehn Jahren ohne nationale Titelwürden hat »Flamengo« – mit 35 Millionen Fans das nach wie vor populärste Team Brasiliens – die »Copa do Brasil« gewonnen!
    Von André Dahlmeyer

Kurz notiert