Gegründet 1947 Dienstag, 22. Oktober 2019, Nr. 245
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben

Thema: Wissenschaft

  • »Postmarxist«, »Philosophie-Entertainer«...

    Aufstand – sonst nichts

    Slavoj Žižek über den »revolutionären Akt« in ausweglosen Zeiten.
    Von Carolin Amlinger
  • Eine »Wende« sollte es laut SED-Generalsekretär Egon Krenz geben

    »Schmerzt noch immer«

    Egon Krenz spricht über sein Verständnis von »Wende«, über Geschichtsverdrehung und über den Pfarrer Gauck.
    Von Frank Schumann
  • Deutschland ist in den Ersten Weltkrieg »geschlafwandelt&l...

    »Un-« oder »hinhaltbar«

    Clark-Bruder Herfried Münkler hat neue Erkenntnisse zur Lösung des »düsteren Staatsgeheimnisses« vom Juli 1914.
    Von Otto Köhler
  • Staat-Kapital-Verflechtung (1): Der ehemalige hessische Minister...

    Spätbürgerliche Oligarchie

    Untersuchungen zum staatsmonopolistischen Kapitalismus heute: Was bzw. wer ist die gegenwärtige Monopolbourgeoisie?
    Von Beate Landefeld
  • Die Vorstellung, es könne gelingen, ohne Bruch mit den herr...

    Falscher Internationalismus

    Die Verteidigung staatlicher Souveränitätsrechte innerhalb der EU gilt vielen Linken als Anachronismus.
    Von Andreas Wehr
  • Heinrich Heine, geboren am 13. Dezember 1797 in Düsseldorf, gest...

    Odysseus in Europa

    Vor 170 Jahren begleitete Heinrich Heine die Drucklegung des »Wintermärchens« in Hamburg. In Griechenland gärte es derweil.
    Von Thomas Giese
  • »Gott« als Schöpfer, Vermesser und Beweger (Ano...

    Wanderer am Weltenrand

    Mit dem Begriff des Gesamtzusammenhangs wird wie von der alten Metaphysik nach dem Grund allen Seins gefragt.
    Von Thomas Metscher
  • Heutige Historiker pflegen die Mythologie vom unausweichlichen A...

    Blei des Antikommunismus

    Vorurteile oder Wahrheiten über den Ersten Weltkrieg. Eine Entgegnung auf Nicolas Offenstadt.
    Von Annie Lacroix-Riz
  • »Ich sehe die Roboter als unsere natürlichen Kinder.«, bekennt H...

    Mensch als Auslaufmodell

    KI-Forscher, Robotiker und Technikphilosophen entwerfen Szenarien einer »posthumanen Zivilisation«.
    Von Thomas Wagner
  • Allen einen Zugang zur republikanischen Schule zu verschaffen &n...

    Prominenter Unbekannter

    Porträt. Vor 135 Jahren wurde der marxistische Entwicklungspsychologe Henri Wallon ­geboren.
    Von Michael Zander
  • Kosmopolit und Nationalist: Max Weber, geboren am 21. April 1864...

    Der passive Revolutionär

    Max Weber zog aus, Marx zu überwinden. Anregungen zur dialektischen Aneignung des Klassikers der Soziologie.
    Von Jan Rehmann
  • Jesu Ruf nach dem Königreich Gottes ist einer zur Revolutio...

    Hinreißender Staatsfeind

    Reza Aslan porträtiert Jesus von Nazaret als Sozialrevolutionär.
    Von Thomas Wagner
  • Eine Aufgabe der neofaschistischen Organisationen: Umfunktionier...

    Der übersehene Klassiker

    Vor 30 Jahren erschien die Studie »Faschismus und Neofaschismus« des Sozialwissenschaftlers Reinhard Opitz.
    Von Phillip Becher und Jürgen Lloyd
  • Ausweislich dieser Postkarte aus dem Jahr 1915 trägt der Ka...

    Irgendwo steinalt

    Die revisionistische Diskussion über den Ersten Weltkrieg nimmt Fahrt auf.
    Von Leo Schwarz
  • Gottfried Wilhelm Leibniz (1646–1716): Philosoph, Mathemat...

    Universelle Harmonie

    Hans Heinz Holz, arbeitete die Linie in der Philosophiegeschichte von Leibniz über Hegel zu Marx und Engels bis hin zu Lenin heraus.
    Von Hannes A. Fellner