Gegründet 1947 Freitag, 23. Oktober 2020, Nr. 248
Die junge Welt wird von 2422 GenossInnen herausgegeben
  • Syrien

    Krieg um Afrin

    Türkische Luft- und Bodenoffensive gegen kurdischen Kanton in Nordsyrien. Abzug von russischen Militärbeobachtern
    Von Nick Brauns
  • Brüchige Bündnisse

    Artilleriebeschuss, massive Luftangriffe und der Einmarsch türkischer Truppen – Ankara hat einen großangelegten Militäreinsatz im Norden Syriens begonnen.
    Von Peter Schaber
  • Bildung

    Lidl lässt springen

    Dieter-Schwarz-Stiftung »spendiert« Münchner Uni 20 Professuren. Auf Forschung und Lehre soll das keinen Einfluss haben
    Von Ralf Wurzbacher
  • Bildungspolitik

    »Das bringt den Unternehmen langfristig viel«

    Der Wettbewerb der Hochschulen um Gelder von Dritten ist politisch gewollt. Die Diskussion über Einflussmöglichkeiten von Privatunternehmen an Unis hat gerade erst begonnnen
    Von Interview: Ralf Wurzbacher
  • Informationskrieg

    Doppelmoral und Propaganda

    Doppelmoral des Westens: Die unterschiedliche Darstellung der Kämpfe um Mossul und Aleppo im medialen Mainstream und das tatsächliche Kriegsgeschehen
    Von Joachim Guilliard
  • Abschiebungen

    »Dem jungen Mann wurde eine Falle gestellt«

    Ein pakistanischer Flüchtling in Hessen wurde zur »freiwilligen Beratung« geladen – und dann direkt abgeschoben. Ein Gespräch mit Jan Schalauske
    Interview: Gitta Düperthal
  • »Wir haben es satt!«

    Zehntausende für Agrarwende

    In Berlin protestierten 33.000 Menschen gegen »industrielle« Landwirtschaft und neoliberale Globalisierung zu Lasten der Bauern in den Ländern des Südens
    Von Jana Frielinghaus
  • Gipfelnachwirkungen

    Abgesprochene Zeugenaussagen

    Hamburger Polizeibeamte finden Vorbereitungstreffen auf G-20-Prozesse normal
    Von Kristian Stemmler
  • Beluga-Prozess

    Schlaglicht auf Kreditgeber

    Zwei Jahre Beluga-Prozess: Verteidiger des ehemaligen Reeders Stolberg beharren auf Bewährungsstrafe, weil Banken von seinen Tricks gewusst haben sollen
    Von Burkhard Ilschner
  • High-Tech-Pkw

    Streit um Fahrzeugdaten

    Allianz kontra Autoindustrie: Treuhänder soll Zugang zwecks Unfallaufklärung gewährleisten.
  • Deutsche Staatsräson

    »Es deutet sich ein Ressentiment an«

    Vergangenen Donnerstag hat der Bundestag eine Antisemitismus-Resolution verabschiedet. Geplante Maßnahmen richten sich vor allem gegen Israel-kritische »Ausländer«, jüdische und andere Linke
    Interview: Susann Witt-Stahl
  • USA

    Frauenmarsch

    Zum ersten Jahrestag des Amtsantritts von Donald Trump sind in den USA Hunderttausende Menschen auf die Straße gegangen, um gegen den den Präsidenten zu protestieren
  • Südafrika

    Zur Kasse gebeten

    Staatsanwaltschaft fordert von Konzernen Geld aus kriminellen Geschäften zurück. Noch-Präsident unter Druck
    Von Christian Selz, Kapstadt
  • Polen

    Kabale in Warschau

    Regierungspartei PiS unterhält die polnische Öffentlichkeit mit Flügelkämpfen, Intrigen und Skandalen
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Ägypten

    Zur Schau gestellte Eintracht

    US-Vizepräsident Pence besucht Ägypten. Washington hält an Militärhilfe für Kairo fest
    Von Sofian Philip Naceur, Kairo

Es geht nicht darum, die Linke zu spalten. Es ist eine Errungenschaft, dass wir links von der SPD eine etablierte Partei haben.

Sahra Wagenknecht, Bundestagskofraktionschefin der Partei Die Linke, in einem auf t-online.de veröffentlichten Interview
  • Konzerne

    »Rosskur« für US-Multi

    Mit General Electric steht einer der größten Mischkonzerne der Welt vor der Zerschlagung. Tausenden Mitarbeitern droht die Entlassung
    Von Gerrit Hoekman
  • Kulturgeschichte

    Klappe tot?

    Ein Nachruf auf die öffentliche Toilette als Schwulentreffpunkt. Die Ausstellung »Fenster zum Klo« in Berlin
    Von Maximilian Schäffer
  • Bisschen rubbeln

    Es ist ja nicht so, dass man per se blöde ist. Jetzt sagen sie einem dauernd, man darf auf keinen Fall irgendwas von dem glauben oder womöglich mitmachen, was unverlangt im Briefkasten liegt.
    Von Ulla Lessmann
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Nahost

    An die Wurzeln

    Ein Sammelband mit Beiträgen darüber, wie der Nahostkonflikt die Demokratie untergräbt – in Israel, Palästina und weltweit
    Von Stefan Huth

Kurz notiert

  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ob es zu einer sozialen und friedenspolitischen Wende kommt, hängt nicht nur von der Linkspartei ab, sondern auch vom Mut und der Entschlossenheit vieler anderer gesellschaftlicher Kräfte. «