1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Freitag, 18. Juni 2021, Nr. 139
Die junge Welt wird von 2552 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Affront gegen Basis

    SPD-Parteiführung setzt Votum für CETA auf kleinem Parteitag durch. Österreichische Sozialdemokraten stellen sich quer
    Von Simon Zeise
  • Kriegerische Visionen

    Die BRD und Frankreich drängen auf eine rasche Militarisierung der Europäischen Union. Der Austritt Großbritanniens könnte diese beschleunigen
    Von Jörg Kronauer
  • Der Staat im Kapitalismus

    Über die Staatstheorie von Nicos Poulantzas. Der Politologe und Philosoph wäre heute 80 Jahre alt geworden.
    Von Ingar Solty
  • Friedenskonferenz

    Bei der seit Samstag im Süden Kolumbiens laufenden Konferenz der FARC-Guerilla zeichnet sich offenbar eine breite Zustimmung der Delegierten zu dem mit der Regierung in Bogotá ausgehandelten Friedensabkommen ab
  • Garantien für den Frieden

    Der kolumbianische Präsident Santos übernimmt im Namen des Staates die Verantwortung für zahlreiche Massaker an Linken.
    Von Jan Rohani
  • Menschenrechtler im Visier

    Erneute Repressionen gegen Regimekritiker. Staat konfisziert Geldmittel und verhängt Reiseverbote
    Von Sofian Philip Naceur
  • Angriff auf Nothelfer

    Mehrere Tote bei Luftschlag gegen Hilfskonvoi. Verantwortung bleibt ungeklärt
    Von Karin Leukefeld, Beirut
  • Mit Phosphor gegen Zivilisten

    Menschenrechtsorganisation wirft Saudis verbotenen Einsatz von Kampfmitteln vor. US-Regierung bestätigt deren Lieferung

Natürlich war die Tatsache, dass die türkischen Gastarbeiter keine Satschüssel hatten, sehr gut für die Integration.

Bundesinnenminister Thomas de Maizière (CDU) am Dienstag auf einem Integrationskongress in Berlin zur Frage, ob neue Medien für die Integration von Zuwanderern großen Nutzen bringen.
  • Curaçao in Bewegung

    Reicher Onkel aus China? Nach Generalstreik und Kündigung des Betreibers der ansässigen Ölraffinerie stehen kommende Woche Wahlen auf der Karibikinsel an
    Von Gerrit Hoekman
  • Gefahr von Scheinkonkurrenz

    Einfluss großer Fonds und Anleger birgt Gefahr von Wettbewerbsverzerrung. Monopolkommission fordert Firmenverflechtungen stärker zu beobachten
  • Besinnung aufs Revolutionäre

    Die Verknüpfung von Arbeitskämpfen mit gesamtgesellschaftlichen Themen könnte die Rettung der Gewerkschaften sein
    Von Claudia Wrobel
  • Arbeitszeitverkürzung 4.0

    Im Rahmen der Debatte über die Digitalisierung im Beruf diskutiert die Bundesregierung auch darüber, wann und wie lange geschafft werden soll – allerdings nicht mit den Beschäftigten
    Von Jutta Krellmann
  • Alle an einem Strang

    Jüngster Generalstreik in Indien schrieb Geschichte und ist Ausdruck einer neuen Aktionseinheit der traditionell zersplitterten Gewerkschaftsbewegung im Land. Viele Forderungen schließen gerade den riesigen »informellen Sektor« ein
    Von Thomas Berger
  • Verleumdungen und Hetze gegen Gewerkschaften

    In Frankreich geht der Kampf gegen Einschnitte im Arbeitsrecht, das Gesetz »Loi El Khomri«, weiter, sowohl juristisch wie auch auf der Straße. Es ist aber nur eine der Auseinandersetzungen.
    Von Georges Hallermayer
  • Zaghafte Widerständler

    Argentiniens Gewerkschaften auf der Suche nach Einheit und dem richtigen Rezept gegen die Kahlschlagpolitik der Regierung Macri
    Von Raoul Rigault
  • Unter den Teppich gekehrt

    »Brexit« Thema auf Jahrestagung des britischen Gewerkschaftsbundes. Strittige Haltungen der EU werden ausgeblendet, um Position für den Verbleib nicht zu gefährden
    Von Christian Bunke
  • Diakonie im Stillstand

    Evangelischer Wohlfahrtsverband verweigert nach wie vor Tarifverhandlungen und fordert Gehaltskürzungen von mehr als 20 Prozent
    Von Daniel Behruzi
  • »Gleicher Lohn für gleiche Arbeit«

    Im Oktober beginnen die Tarifverhandlungen für die Zeitarbeitsbranche. Linke Gewerkschafter fordern den DGB auf, die Gespräche nicht aufzunehmen und sich statt dessen für »Equal Pay« einzusetzen
    Von Claudia Wrobel
  • »Hingegangen ist er trotzdem«

    Wie Bayerns Regierungspartei Gesicht für Integration zeigt und zugleich am deutschen rechten Rand fischt. Ein Gespräch mit Florian Ritter
    Interview: Sebastian Lipp
  • Wehrsport mit Kindern

    Schießübungen im »Niederschlesischen Feriendorf« nahe Bautzen bestätigen die Warnung einer Aussteigerin aus der Neonaziszene.
    Von Claudia Wangerin
  • Goliaths Pauschalen

    Der Bundesgerichtshof folgte den SVW-Verantwortlichen, die Sagarzazu für 160.000 Euro niemals verpflichtet hätten – Vorstandsboss Herrnberger überkam darüber »ein wunderbares und befreiendes Gefühl
    Von Jens Walter
  • Immer nach vorne

    Matthäus behauptete, der FC Bayern München werde ohne Probleme die aktuelle Champions League gewinnen
    Von André Dahlmeyer