Gegründet 1947 Sa. / So., 24. / 25. August 2019, Nr. 196
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • Zuckerbrot fürs »Pack«

    Während Angela Merkel und Joachim Gauck Flüchtlingsunterkünfte besuchen und Antirassisten loben, bringt Thomas de Maizière die Forderungen der Brandstifter zu Papier
    Von Claudia Wrobel
  • Déjà vu

    Aufmarsch der Heuchler
    Von Ulla Jelpke
  • Gescheiterte Querfront des Tages: McWhopper

    Gehen Whopper und Big Mac zusammen? Die Bullettengroßbraterei Burger King meint ja, wenigstens für einen Tag. Zu dem von den Vereinten Nationen proklamierten »Internationalen ...
  • Strategische Partnerschaft

    70. Jahrestag des Endes des Zweiten Weltkriegs: Lehren der Geschichte und neue Wendepunkte in den russisch-chinesischen Beziehungen
    Von Sergej Lawrow
  • Gemeinsames Militärmanöver

    In der Region Primorje am Pazifik im äußersten Südosten Russlands endet an diesem Freitag das russisch-chinesische Seemanöver »Maritimes Zusammenwirken 2015«. In der Bucht »Pe...
  • Tränengas gegen Flüchtlinge

    Zusammenstöße in Ungarn. Budapest will Armee an Grenze schicken. Westbalkankonferenz in Wien
    Von Roland Zschächner
  • Ausschließlich Christen

    Festung Europa. Wenn man in Polen schon Migranten aufnehmen soll, dann wenigstens Ukrainer
    Von Reinhard Lauterbach/Nekielka
  • Im Artilleriedonner

    Ukraine: Nahe Oktjabrsk verläuft die Front zwischen Aufständischen und Regierungstruppen
    Von Susann Witt-Stahl/Donezk
  • Zweiter Versuch für Erdogan

    Türkei: Termin für Neuwahlen festgelegt. Unmut über regierende AKP wegen Krieg gegen kurdische Bevölkerung
    Von Alp Kayserilioglu/Istanbul, Max Zirngast/Ankara

Ohne die militärische Präsenz der USA können wir unsere Demokratien nicht schützen. Die USA schützen Europa aus Eigeninteresse gegen das Vormachtstreben Russlands, Chinas und der Staaten des Nahen Ostens.

Der Kolumnist des Boulevardblatts B.Z., Gunnar Schupelius, verteidigte am Donnerstag das Freihandelsabkommen TTIP gegen die Kritik seiner Leser
  • Schlaf unter Druck

    Neoliberalismus und Computertechnologie sind einen faustischen Pakt eingegangen
    Von Werner Seppmann
  • Mörderische Hypnose

    Jan Turovski ist ein hochliterarischer Thriller gelungen
    Von Rumjana Zacharieva
  • Und dann ist mir egal

    Im Dokfilm »L’Chaim« pflegt ein orthodoxer Hippie seine Mutter, eine Holocaust-Überlebende
    Von André Weikard
  • Am Ende Ännchen

    Die deutschen Vertriebenen singen noch: Eine Ausstellungseröffnung im Sächsischen Landtag
    Von Ralf Richter
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Exklusivjournalismus

    Die iranische Nachrichtenagentur Fars ist für so manche Phantasiemeldung gut. Und es gibt Medien, die sie nachdrucken.
    Von Knut Mellenthin
  • Knapp vor Andorra

    Bisher ist noch jeder Deutsche bei der Judo-WM in Astana/Kasachstan ausgeschieden
    Von Johannes Supe
  • Wo ist der Aus-Knopf?

    Kenia dominierte am Mittwoch die Leichtathletik-WM. Nicht allen gefiel das
    Von Jens Walter
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »In der Tat hatten in der Vergangenheit Parteien, die mit systemveränderndem Anspruch angetreten sind, wirklich einschneidende Reformen kaum zu verzeichnen.«