1.000 Abos für die Pressefreiheit!
Gegründet 1947 Montag, 14. Juni 2021, Nr. 135
Die junge Welt wird von 2546 GenossInnen herausgegeben
1.000 Abos für die Pressefreiheit! 1.000 Abos für die Pressefreiheit!
1.000 Abos für die Pressefreiheit!
  • Army go home

    Protestaktion gegen den Drohnenkrieg an der US-Militärbasis Ramstein. Linke-Bundestagsabgeordnete vor dem Tor »brüsk zurückgewiesen«
    Von Michael Merz
  • Spaltungskandidat des Tages: AfD

    Wenn man sich die »Alternative für Deutschland« dieser Tage anschaut, bekommt man eine Ahnung, warum jemand wie Geert Wilders erfolgreicher war: Der Rechtspopulist treibt seit...
  • Erlahmter Ehrgeiz

    Rechtsanwalt Otto Schily, Bundesinnenminister a.D., reagierte am 14. Juni mit einer Pressemitteilung auf die Titelgeschichte des aktuellen Spiegel:
    Ich bin im Jahre 2012...
  • Verfolgter Geldwäscher

    Aus einem Schriftsatz der Kanzlei Lansky, Ganzger + Partner an die Staatsanwaltschaft Wien (8. Oktober 2012):
    Neue Erkenntnisse zeigen, dass Alijew das Firmennetzwerk se...
  • Verfolgte Unschuld

    Geldwäsche und Mord, war da was? Wie der Spiegel aus Rachat Alijew ein Opfer des kasachischen Präsidenten macht und westliche Politiker als Gehilfen des Despoten an den Pranger stellt
    Von Knut Mellenthin
  • Brüchiger Machtblock

    Vorabdruck Im wilhelminischen Kaiserreich bestand bis 1909 ein Klassenkompromiss zwischen ostelbischen Junkern und Bourgeoisie. Danach orientierte der preußische Landadel auf Staatsstreich und Krieg, um die alten Machtverhältnisse wieder zu festigen
    Von Werner Röhr
  • »Fähren statt Frontex«

    Rostocker Antifaschisten positionieren sich gegen Abschottungspolitik von EU und BRD
    Von Rocko Allwerth
  • Noch niemals nein gesagt

    Parlamentsvorbehalt für Bundeswehreinsätze soll nicht abgeschafft werden. Das wäre auch unnötig: Bislang wurde noch jede Intervention im Bundestag genehmigt
    Von Susan Bonath
  • Kaufhof wird kanadisch

    Milliardendeal ohne ökonomische Notwendigkeit: Metro-Konzern veräußert Warenhauskette an Firma Hudson’s Bay. Die verspricht Erhalt der 21.500 Arbeitsplätze. jW-Bericht
  • Kampf für Einreise

    Noch immer harren rund 50 Flüchtlinge an der Grenze zwischen Italien und Frankreich aus. Französische Polizisten hatten in den vergangenen Tagen 200 Menschen aus Eritrea und S...
  • Luftröhre des IS

    Kampf um Befreiung der syrischen Stadt Tal Abyad von den Dschihadisten
    Von Nick Brauns
  • Zweites Kaiserreich

    Frankreich: Regierung will Mietpreise in Paris begrenzen – den »kleinen Leuten« hilft das wenig
    Von Hansgeorg Hermann, Paris
  • Der »Schweizer Normalfall«

    Wähler wollen keine Erbschaftssteuer für Millionäre und keine einheitliche Stipendienvergabe
    Von Patricia D'Incau, Bern
  • Enges Rennen, wenig Hoffnung

    Dänemark hat die Wahl: Sozialabbau oder noch mehr Sozialabbau. Rechtspopulisten im Aufwind
    Von Freja Wedenborg, Kopenhagen

Es kann nicht sein, dass die griechische Regierung vor allem im Parteiinteresse agiert und sagt, das waren unsere Wahlversprechen und die müssen wir einhalten.

Die Bundestagsvizepräsidentin Claudia Roth (Grüne) erklärte am Montag dem Deutschlandfunk, weshalb sich die griechische Linkspartei Syriza unverantwortlich verhalte
  • Medizin gegen Profitgier

    Bundeskabinett bringt neues Krankenhausgesetz auf den Weg. Ein breites Bündnis stemmt sich gegen die weitere Kommerzialisierung der Daseinsvorsorge
    Von Karl Hartmann und Achim Dippe
  • Rivalen im Verkaufsrausch

    Paris. Milliardenaufträge und diverses Kriegsgerät: Nahe der französischen Hauptstadt wurde am Montag die Internationale Luftfahrtschau (Paris Air Show) eröffnet. Für die riva...
  • Wirtschaft als das Leben selbst. Tiefseeschätze

    Tiefseeforschung ist jetzt Gold wert, sagen nicht nur Meeresbiologen. Schon stecken Industrieländer, Investmentgesellschaften und Bergbaukonzerne ihre Claims auf den Meeren ab...
    Von Helmut Höge
  • Grand Hotel Heydrich

    In Wien erinnern Künstler an die ehemalige Gestapo-Leitstelle
    Von Matthias Reichelt
  • »Wie real die Gefahr ist«

    Über den Umgang mit faschistischen Mordserien in Ungarn und Deutschland. Gespräch mit Eszter Hajdú, Magdalena Marsovszky und Carsten Ilius
    Interview: Belinda Wolff
  • Investoreninteressen

    Neues Design der Website oder Änderungen des regulären Programms sind bei Radiosendern keine Seltenheit. Üblicherweise wird von »neuem Gesicht« oder »neuem Gewand« gesprochen....
    Von Rafik Will
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Arbeitszeit kürzen

    Auf der ver.di-Konferenz zur Zukunft der Beschäftigung im digitalen Zeitalter stellen Politiker zwar die richtigen Fragen. Ihre Antworten bleiben allerdings unbefriedigend
    Von Thomas Wagner
  • Lokführer an der Waterkant

    Der Arbeitsrechtler Rolf Geffken hat eine Geschichte der Hafenarbeiter in Deutschland geschrieben
    Von Jörn Boewe
  • Besser und häufiger verschlüsseln

    In der Antwort auf eine kleine Anfrage erklärte das Bundesinnenministerium am 9. Juni, die Nutzung von Verschlüsselungstechniken stelle für Sicherheitsbehörden »eine Herausfor...