Gegründet 1947 Mittwoch, 27. März 2019, Nr. 73
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • Roboter im Anmarsch

    Technische Entwicklung lässt auf bessere Zeiten hoffen. Im Kapitalismus bedeutet sie allerdings oft genug Arbeitslosigkeit, Kontrolle und Aufrüstung
    Von Lena Kreymann
  • Flugroboter im Einsatz

    Das Prinzip »Dual Use« ist Teil einer seit Jahrzehnten verfolgten Strategie von Staat und Kapital. Technik soll im zivilen Bereich und zu militärischen Zwecken verfügbar sein
    Von Peer Heinelt
  • Geliebtes Werkzeug

    Wie sieht die Arbeit in fünfzig Jahren aus? Eine Science-Fiction-Erzählung von Dietmar Dath
    Von Dietmar Dath
  • Sowjetmacht und Internet

    Sozialismus erfordert Technik, die zentrale wirtschaftliche Steuerung in Echtzeit ermöglicht
    Von Helmut Dunkhase
  • Maschinen wie wir

    Die Zukunft beginnt jetzt. Wem das nicht passt, der schalte bitte sein Smartphone aus, lösche den Account auf dem »Gesichtsbuch« und greife bei der Fahrt mit dem Auto wieder z...
    Von Klaus Fischer
  • Beschleunigte Krisendynamik

    Geht der Arbeitsgesellschaft die Arbeit aus? Die Frage ist nicht neu. Steigende Arbeitslosenzahlen und der zunehmende Einsatz von Robotern beispielsweise in der Automobilindus...
    Von Thomas Wagner
  • 24 oder 48 Stunden?

    Ukraine verzögert Abzug weiter. »Nützliches« Ministertreffen in Paris. Polnischer Politiker erhofft »Durchbruch« bei Waffenlieferungen an Kiew
    Von Reinhard Lauterbach
  • Beweis des Tages: Historische Dienstmarke

    Ein Gespenst geht um in Europa – das Gespenst der russischen Truppen in der Ukraine. Niemand weiß, wie viele es sein sollen: Moskau dementiert, Kiew spricht mal von 8.00...
    Von Reinhard Lauterbach
  • »Kuba bleibt seinen Idealen treu«

    Neue Verhandlungsrunde zwischen Washington und Havanna: Solange USA Blockade aufrechterhalten, kann von Normalisierung der Beziehungen keine Rede sein. Ein Gespräch mit Oscar Martínez in Havanna
    Interview: Volker Hermsdorf, Havanna
  • Sklaverei und Vernichtung

    Ein kürzlich entdeckter Lageplan gibt Aufschluss über die Doppelfunktion, die Auschwitz für die deutschen Faschisten hatte – als Drehscheibe für Zwangsarbeiter einerseits, als Vernichtungslager andererseits
    Von Susanne Willems
  • Rotlicht: Streik

    Der Streik kommt in Deutschland wieder ein bisschen in Mode. An den Warnstreiks der IG Metall haben sich seit Ende Januar binnen drei Wochen eine Viertelmillion Beschäftigte b...
    Von Daniel Behruzi
  • Kreative Betriebsversammlungen.

    Im Kampf um einen tariflichen Kündigungsschutz für die etwa 9.500 Postbank-Beschäftigten haben deren Betriebsräte am Dienstag bundesweit Filialen der Bank lahmgelegt. Die Betr...
  • Arm, ärmer, behindert

    Weiterhin weniger Sozialhilfe für Erwerbsunfähige in Wohngemeinschaften: Arbeitsministerium fordert Sozialbehörden schriftlich auf, ein BSG-Urteil zu ignorieren.
    Von Susan Bonath
  • Lügen für die Staatsräson

    Hinweise auf Tatwissen bei NSU-Mord: Auch Hessens Ministerpräsident Bouffier soll im Untersuchungsausschuss des Bundestags nicht die Wahrheit gesagt haben.
    Von Claudia Wangerin
  • Teilerfolg für Metaller

    Nach Warnstreiks mit 850.000 Beteiligten erzielt Gewerkschaft Tarifeinigung in Baden-Württemberg. Wenig Belastbares bei Alters- und Bildungsteilzeit
    Von Daniel Behruzi
  • Sprachrohr der Großgenossen

    Deutscher Raiffeisenverband wettert gegen Mindestlohn und hofft auf Freihandelsabkommen
    Von Jana Frielinghaus

Zitat des Tages

Bemerkenswert ist, wie wenig diese Schwärmerei dem Wirtschaftsstandort schadet.

Ulf Poschardt, stellvertretender Chefredakteur der Welt, gibt sich in der Ausgabe vom Dienstag erleichtert darüber, dass die von der neuen »Linksextremismus«-Studie des »Forschungsverbundes SED-Staat« der Freien Universität Berlin entdeckten Sympathien der Deutschen für Sozialismus und Kommunismus ohne Effekt bleiben
  • Land in der Warteschleife

    Ringen um »Reformen« und Kredite: Über die Zukunft Griechenlands wird in Brüssel und Berlin entschieden. In Athen hat sich bislang wenig verändert
    Von Heike Schrader, Athen
  • Weiter am Drücker

    Euro-Finanzminister finden Athens »Reformideen« gut. Jetzt sind vier Monate Zeit, eine richtige Lösung zu finden
    Von Klaus Fischer
  • Söldner und Veteranen

    Kroatische Freiwillige kämpfen auf seiten des neofaschistischen »Asow-Bataillons« in der Ukraine. Die Regierung in Zagreb hat kein Problem damit.
    Von Roland Zschächner
  • 35 Ehrentitel überprüft

    Universität Göttingen distanziert sich von während der Nazizeit verliehenen Auszeichnungen
    Von Kai Böhne
  • Was andere mitteilten

    Vor der Sitzung des Koalitionsausschusses am Dienstag hat die Vereinte Dienstleistungsgewerkschaft (ver.di) die Bundesregierung vor einer weiteren Durchlöcherung des gesetzlic...
  • Latin Lovers: Auf der Abschussliste

    Einen wunderschönen guten Morgen! Von den 13 Tabellenanführern nach dem ersten Spieltag der neuerdings mit 30 Teams kickenden Primera División Argentiniens sind am Wochenende ...
    Von André Dahlmeyer