Gegründet 1947 Donnerstag, 9. Juli 2020, Nr. 158
Die junge Welt wird von 2335 GenossInnen herausgegeben
  • Vormarsch auf Bagdad

    Islamistische Terrororganisation ISIL besetzt Norden des Irak. Hunderttausende auf der Flucht. Regierungschef Maliki ruft USA um Hilfe.
    Von Knut Mellenthin
  • Deal mit den »Warlords«

    Am Samstag sind die Afghanen aufgerufen, einen neuen Präsidenten zu wählen.
    Von Khaled Waziri, Kabul
  • Kein Zug nach Bagdad

    Ein künftiges Ruhmesblatt »deutscher Weltpolitik« sollte sie sein, die Bagdadbahn.
    Von Dietrich Eichholtz
  • Weltweite »Ertüchtigung«

    Deutsche Gesellschaft für Internationale Zusammenarbeit stellte in Berlin ihren Jahresbericht vor.
    Von Roland Zschächner
  • Drei plus X

    NSU-Prozeß: Gibt es doch mehr Rechtsterroristen, als die Staatsanwaltschaft behauptet?
    Von Claudia Wangerin
  • »Grohnde muß vom Netz«

    Atomkraftgegner gehen am Samstag in Hannover für die Stillegung des Atomkraftwerks auf die Straße.
    Von Reimar Paul

Wulff war nicht unser Präsident. Gauck ist es auch nicht.

Der Vorsitzende der Linkspartei Bernd Riexinger in Bild zur Buchpräsentation des ehemaligen Bundespräsidenten
  • Schreiben, um zu überleben

    Mareen Heying zeichnet die Lebensgeschichte der Kommunistin Klara Schabrod und ihres Mannes nach.
    Von Markus Bernhardt