Gegründet 1947 Donnerstag, 14. November 2019, Nr. 265
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Milliarden für die Banken

    Bundestag beschließt Paket für Griechenlands Schuldendienst. Linkspartei fordert Umdenken, Proteste vor dem Parlament.
    Von Klaus Fischer und Kerem Schamberger
  • »Verstoß gegen EU-Recht«

    Trotz anderslautender Richtlinie der Europäischen Union: Leiharbeiter werden in Deutschland weiter diskriminiert. Ein Gespräch mit Jürgen Ulber
    Interview: Daniel Behruzi

Kurz notiert

  • Lieber Herr Lammert

    Am 27. Februar 1933 brannte der Reichstag. Aus diesem Anlaß schrieb Otto Köhler gestern dem Präsidenten des Deutschen Bundestages Dr. Norbert Lammert einen zweiten offenen Brief.
  • Fünf Millionen Mails

    Wikileaks veröffentlicht Schriftverkehr von US-Nachrichtendienst Stratfor.
    Von André Scheer
  • Clinton fordert Aufstand

    US-Außenministerin ruft Syrer auf, sich gegen Assad zu erheben. Staatliche Medien: Mehrheit für neue Verfassung
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • FARC lassen frei

    Kolumbien: Guerilla kündigt Ende der Entführungen an. Staatschef Santos: Das reicht nicht.
    Von Santiago Baez

Wir fallen nicht aus, wir produzieren ja nun genügend Denkschriften und nehmen auch an der öffentlichen Debatte genügend teil.

Der Ratsvorsitzende der Evangelischen Kirche in Deutschland (EKD), Nikolaus Schneider, am Montag im Interview mit Deutschlandfunk Kultur zur Frage, warum die Kirchen in der Wirtschaftskrise als Ideengeber ausfallen
  • Schädliche Tarifreform

    Innergewerkschaftlicher Widerstand gegen neues Eingruppierungssystem im Einzelhandel wächst. Deutliche Nachteile für Beschäftigte zu erwarten.
    Von Herbert Wulff

Kurz notiert

  • Freiheit für Bradley Manning!

    Die Landesmitgliederversammlung der Piratenpartei Berlin hat am Sonntag eine Solidaritätserklärung mit dem mutmaßlichen Whistleblower Bradley Manning verabschiedet:

Kurz notiert