Gegründet 1947 Donnerstag, 6. Mai 2021, Nr. 104
Die junge Welt wird von 2503 GenossInnen herausgegeben
Aus: Ausgabe vom 28.02.2012, Seite 13 / Feuilleton

Chefleben

Rund 350 Journalistinnen fordern eine Frauenquote von 30 Prozent in den deutschen Chefredaktionen. Nur zwei Prozent aller Chefredakteure der rund 350 deutschen Tages- und Wochenzeitungen seien Frauen, von den 13 Intendanten des öffentlich-rechtlichen Rundfunks seien lediglich drei weiblich, erklärte die Initiative »ProQuote« in einem Brief an Chefredakteure, Verleger und Intendanten. In den kommenden fünf Jahren müßten mindestens 30 Prozent der Führungspositionen in den Redaktionen mit Frauen besetzt werden, und zwar in allen Hierarchiestufen, heißt es in dem Aufruf. Die Initiatorinnen von »ProQuote« arbeiten bei Tageszeitungen, Wochen- und Monatszeitschriften, in Online-Redaktionen sowie für Hörfunk und Fernsehen. Unter ihnen sind bekannte Moderatorinnen wie Sandra Maischberger oder Anne Will und die Chefredakteurin der Deutschen Welle, Dagmar Engel. (AFP/jW)

Mehr aus: Feuilleton