Gegründet 1947 Freitag, 6. Dezember 2019, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2220 GenossInnen herausgegeben
  • Nein zu tödlicher Ware

    Kampagne für wirksames Verbot von Waffenexporten: Menschenrechtsgruppen fordern Klarstellung im Grundgesetz.
    Von Claudia Wangerin
  • Konterrevolution

    Wie die junge Welt Chávez und Castro stürzen will.
    Von Dietmar Koschmieder
  • Danke!

    Unser erster bundesweiter Aktionstag war ein wunderbarer Erfolg.
    Von Aktionsbüro
  • Verleumdung und Rufmord

    Offener Brief an alle, denen politische Wahrhaftigkeit, journalistische Ethik und universale Menschenrechte nicht egal sind.
    Von Hermann Dierkes, Vorsitzender der Ratsfraktion Die Linke Duisburg
  • Chronist der Befreiung

    Jewgeni Chaldejs Bilder und Tagebuchaufzeichnungen dokumentieren die Brutalität des faschistischen Raubzugs im Osten, vor allem aber die sowjetische Entschlossenheit zur Gegenwehr.
    Von Stefan Huth
  • Neues Feindbild gesucht

    Bin Laden wurde liquidiert, weil er seine Funktion als Schurke erfüllt hatte.
    Von Mumia Abu-Jamal
  • Doppelte Niederlage

    Desaster für Großbritanniens Liberaldemokraten. Partei unterliegt bei Regionalwahlen und Wahlreferendum.
    Von Christian Bunke, Manchester
  • Basken feiern

    Spanisches Verfassungsgericht hebt Verbot des linken Bündnisses Bildu auf. Kommunalwahlen am 22. Mai.
    Von Stefan Natke, Donostia (San Sebastián)
  • Hunderttausende auf der Straße

    Italiens Gewerkschaftsbund CGIL protestierte mit Generalstreik gegen Wirtschaftspolitik der Regierung.
    Von Michaela Taroni, Rom

Daß das deutsche Fernsehen so schlecht ist, ist längst kein ästhetisches oder intellektuelles Problem mehr, sondern eine gesellschaftliche Katastrophe, die einen fast physisch leiden läßt.

Der Kolumnist Georg Diez am Freitag auf Spiegel online
  • Boom und diffuse Ängste

    Lateinamerika wächst dynamisch, Chinas Direktinvestitionen steigen rasant. Das führt in der Region auch zu Kritik. USA sorgen sich um ihren Einfluß.
    Von Rainer Rupp
  • »Brauner Wellensittich«

    Am 11. Mai 1941 entschwand der »Stellvertreter des Führers« in eigener Mission.
    Von Kurt Pätzold

Kurz notiert

  • Datenkrake Zensus 2011

    Der Bundestagsabgeordnete der Linkspartei Jan Korte erklärte am Freitag zur bevorstehenden Volkszählung
  • Kanonenfutter für die NATO

    Die innenpolitische Sprecherin der Linksfraktion im Bundestag, Ulla ­Jelpke, erklärte am Freitag zur Antwort der Bundesregierung auf ihre kleine Anfrage zur Polizeiausbildung in Afghanistan
  • Vergessene Veteranen

    Viele ehemalige Soldatinnen und Soldaten der Roten Armee kamen in den 90er Jahren als Migranten nach Deutschland
    Von Alexandre Sladkevich