jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. Mai 2022, Nr. 118
Die junge Welt wird von 2629 GenossInnen herausgegeben
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk! jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
jW berichtet anders: Jetzt am Kiosk!
  • Konjunktur war gestern

    Düstere Prognosen für die Weltwirtschaft: Experten befürchten globale Rezession. EU kündigt europäische »Antwort« auf Krise an.
    Von Klaus Fischer
  • Den Crash üben

    Paris und Berlin versuchen beiderseits, ihr Konzept ­über die Zukunft der EU durchzusetzen.
    Von Andreas Wehr

Den Steuerzahlern hilft es nicht, den Autofirmen 25 Milliarden Dollar nachzuschmeißen – und ein Jahr später ist das Geld weg, und nichts hat sich geändert.

Der republikanische US-Senator John Kyl zur Begründung der Ablehnung eines von den Demokraten geforderten gigantischen Hilfspakets für General Motors, Chrysler und Ford
  • Ein Menschenrecht

    Der Film »Abortion Democracy« zeigt: Liberale Gesetze allein sind keine Hilfe für Frauen in Not.
    Von Yvonne Klomke
  • Schutzräume in prekärer Lage

    Anhörung der Linksfraktion: Experten fordern einheitliche Finanzierungsregelung für Frauenhäuser.
    Von Markus Bernhardt
  • DFB-Theodizee

    Es paßt kein Blog dazwischen: Herr Zwanziger und die »Kommunikationsherrschaft«.
    Von Andreas Geil