3 Monate jW-digital für 18 Euro
Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. January 2023, Nr. 24
Die junge Welt wird von 2701 GenossInnen herausgegeben
3 Monate jW-digital für 18 Euro 3 Monate jW-digital für 18 Euro
3 Monate jW-digital für 18 Euro
  • Verschärfter Kriegskurs

    Parlament schickt 1000 Soldaten mehr nach Afghanistan. Neue Entscheidung über Bundeswehreinsatz erst nach der Wahl 2009.
    Von Jörn Boewe
  • Weichen umstellen!

    Die Linken hadern mit einer systemkritischen Lösung der Finanzkrise. Ein Richtungsentscheid ist aber notwendig
    Von Gretchen Binus

Man könnte diese Tage der Gemeinsamkeit nutzen, um das neue Deutschland-Gefühl auszutesten.

Kommentar der Tageszeitung Die Welt (Donnerstagtausgabe) zur Finanzkrise
  • Geplatzte Illusionen

    Kurz vor den Wahlen hatte Kanada neue Probleme entdeckt: Arbeitsplatzabbau, Armut und Finanzkrise
    Von Waldemar Bolze
  • Respekt für Hühner

    Solidaritätswoche für Marcel Reich-Ranicki – Wer in der Unterhaltungsindustrie nicht unterhaltsam ist. Heute: Dirk Bach
    Von Axel Klingenberg
  • An der Treppe

    Schröder & Kalender: Underground auf der Königsallee
    Von Jörg Schröder / Barbara Kalender
  • Blut gespielt

    Computer als Klotz am Leben: »Amoklauf mein Kinderspiel« im Theater Vorpommern
    Von Anja Röhl
  • Daumen statt Augen

    Verleger unter Verlagen. Notizen von der Frankfurter Buchmesse.
    Von Klaus Bittermann
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: die jW-Programmtips
  • Staat deckt Mörder

    In der nordmexikanischen Stadt Juárez ist brutalste Gewalt gegen Frauen blutiger Alltag
    Von Andreas Knobloch
  • Kein genetisches Programm

    Claudia Haarmann hat Erkenntnisse über den Mythos Mutterliebe zusammengetragen.
    Von Sandra Clemens
  • So tun als ob

    Mit dem Kopf durch den Beton: BRD – Wales 1:0
    Von Marek Lantz
  • Nicht wohl fühlen

    Weil beim Freundschaftsspiel gegen Tunesien die Marseillaise ausgepfiffen wurde, ist Frankreich in Aufruhr
    Von Christian Giacomuzzi, Paris