Gegründet 1947 Sa. / So., 19. / 20. Oktober 2019, Nr. 243
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Jackpot für Wall Street?

    Top oder Flop, 700 Milliarden oder mehr? Vor erneuter Abstimmung im Repräsentantenhaus uferte »Rettungsplan« für US-Finanzbranche aus
    Von Klaus Fischer
  • Rettung naht!

    Denn Zeitungen, die Tips zur Rettung des Systems geben, sind nicht zu retten
    Von Dietmar Koschmieder
  • Raum, Zeit, Profit

    125 Jahre »Orient-Expreß«: nostalgischer Glanz und geschichtliche Wirklichkeit
    Von Gerhard Wagner

»Egal, ob am Ende 15,5 oder 15,8 Prozent Einheitsbetrag für den Gesundheitsfonds festgelegt werden, das heißt vor allem eins: Die gesetzlich Versicherten erhalten immer weniger Leistungen für immer mehr Geld.«

Frank Spieth, gesundheitspolitischer Sprecher der Fraktion Die Linke im Bundestag, am Freitag
  • Mit äußersten Mitteln

    Eure Bücher, unsere Waffen (9): Frantz Fanon klärte die 68er über die Gewalt in der kolonisierten Welt auf
    Von Walter Hanser
  • Kissen ohne Text

    Wie die evangelische Kirche mit der »Euthanasie« zur Nazizeit in Oldenburg umgeht
    Von Sabine Lueken

Kurz notiert

  • Brutale Britenherrschaft

    Vor 40 Jahren reorganisierte sich in Nordirland die Widerstandsbewegung gegen die englische Besatzung
    Von Florian Osuch

Kurz notiert

  • Kampf den Latifundisten

    Paraguay: Landlose fordern von der neuen Regierung eine Agrarreform. Fotoreportage von Jorge Saenz/AP
    Von Timo Berger