Gegründet 1947 Sa. / So., 21. / 22. September 2019, Nr. 220
Die junge Welt wird von 2216 GenossInnen herausgegeben
  • Vorwärts, nicht vergessen

    Die Linke bekennt sich zur Solidarität mit streikendem Fahrpersonal bei der Bahn. SPD-Chef Beck sieht in GDL hingegen »Gefahr für Tarifautonomie«.
    Von Daniel Behruzi
  • Mogelpaket

    Musharraf überzeugte seine Mäzene.
    Von Werner Pirker
  • Nein zum Abwehrschild

    Tschechen protestieren gegen geplantes US-Militärprojekt. Prag forciert Verhandlungen mit Washington.
    Von Tomasz Konicz
  • Denkzettel für Hindenburg

    Vor 75 Jahren: Eine Eingabe von Unternehmern und Großagrariern an den Reichspräsidenten bahnt Hitler den Weg ins Kanzleramt.
    Von Kurt Pätzold

Die Deutschen sind schizophren: Sie kaufen sich die teuersten Küchen der Welt, um dann eine Discount-Pizza in den Hightech-Ofen zu schieben.

Alfons Frenk, Chef des Handelsriesen Edeka, dem die Netto- und demnächst auch die Plus-Discounter gehören, in der Frankfurter Allgemeinen Sonntagszeitung
  • Immer aufwärts

    Die Quandts – Erinnerung an ein Buch über eine der reichsten und mächtigsten deutschen Industriellendynastien.
    Von Helmut Hammerbauer
  • Bürokratischer Arbeiterstaat

    Zum 90. Jahrestag des roten Oktober ist Daniel Behruzis Buch über die frühe Sowjetunion wieder erhältlich.
    Von Nick Brauns

Kurz notiert

  • Ins Spiel gezwungen

    Je schwächer der Gegner, desto stärker die DFB-Elf, nur leider fährt Zypern nicht zur EM. Die Quali-Spiele vom Wochenende.
    Von Marek Lantz