Gegründet 1947 Sa. / So., 28. / 29. November 2020, Nr. 279
Die junge Welt wird von 2453 GenossInnen herausgegeben
  • Linksum durch die Mitte

    Linkspartei.PDS und WASG beschlossen Gründungsdokumente der »neuen Linken«. Offene Hintertüren für Bundeswehrauslandseinsätze und Regierungsbeteiligungen aller Art.
    Von Jörn Boewe

Kurz notiert

  • Totgesagte leben länger

    Die Legende vom Ende der Neocons. US-amerikanische Neokonservative rücken von der Politik des US-Präsidenten George W. Bush ab – um ihn von rechts zu kritisieren. (Teil I)
    Von Knut Mellenthin
  • Integration, aber wie?

    Zweiter Südamerika-Gipfel brachte wenig Konkretes. Unterstützung für Evo Morales.
    Von Timo Berger
  • Staatsterrorismus im Irak

    Todesschwadronen nach dem Vorbild von El Salvador verschleppten Naturwissenschaftler.
    Von Karin Leukefeld
  • In Lebensgefahr

    Madrid: Der baskische Gefangene Iñaki de Juana Chaos wiegt nach 34 Tagen Hungerstreik nur noch 58 Kilo.
    Von Ingo Niebel

Mit der Globalisierung setzen sich Marktwirt­schaft, Menschenrechte und Demokratie trotz Ve­nezuela, Moskau und Guantánamo langsam, aber sicher in der Welt durch.

Hans-Olaf Henkel, Exchef des Bundes der deutschen Industrie, in der Bild-Zeitung
  • Pierer im Abseits

    Brutalstmögliche Aufklärung bei Siemens? Einsetzung von externen Ermittlern im Korruptionsskandal bringen Chefaufseher in Bedrängnis.
    Von Klaus Fischer
  • Spaß statt Technik

    Gewinn durch Beschränkung der Möglichkeiten: Elektromusik aus der Buddhamaschine.
    Von Volker Schmidt
  • Hinter Fliegengittern

    Herz und Glühbirne: »Zeit«, die große Christian-Boltanski-Schau in Darmstadt.
    Von Bettina Klix
  • Das Schimmelreiter-Syndrom

    An den Brüsten der Friesinnen soll man ja selbst im Landesinneren noch das Rauschen des Meeres hören.
    Von Helmut Höge
  • Tarifsystem in der Krise

    Kollektivvereinbarungen über Einkommen und Arbeitszeiten verlieren an Bedeutung. WSI-Herbstforum debattierte über Ursachen und Handlungsmöglichkeiten.
    Von Daniel Behruzi
  • Stichwort Recht: Urlaub

    Grundsätzlich haben alle Arbeitnehmer einen Mindesturlaub von 24 Werktagen.
    Von Lutz Seybold
  • Der Klassiker

    Blutgrätsche extra: Derby auf Schalke.
    Von Klaus Bittermann
  • Daneben

    Immer wieder daneben: die Handball-EM der Frauen.
    Von Helge Buttkereit

»Gemeinsam statt alleinsam«: 3 Monate lang junge Welt im Aktionsabo lesen – für 62 €!