3 Monate junge Welt für 62 €
Gegründet 1947 Sa. / So., 31. Juli / 1. August 2021, Nr. 175
Die junge Welt wird von 2567 GenossInnen herausgegeben
3 Monate junge Welt für 62 € 3 Monate junge Welt für 62 €
3 Monate junge Welt für 62 €
  • Turbulenzen beim DGB

    Es war kein guter Tag für Michael Sommer, den Vorsitzenden des Deutschen Gewerkschaftsbundes. So widerspenstig wie an diesem Dienstag hatten sich die rund 400 handverlesenen Delegierten eines Kongresses seiner Organisation schon lange nicht gezeigt. Nur 78,4 Prozent votierten für den alten und neuen DGB-Chef. Ursula Engelen-Kefer, seit 1990 stellvertretende Vorsitzende des Dachverbands, kandidierte gegen das Votum der Gewerkschaftsoberen erneut für diesen Posten, unterlag allerdings deren Favoritin Ingrid Sehrbrock.
    Von Daniel Behruzi
  • Wurzel der Inhumanität

    Freiheit ohne Gleichheit ist Unterdrückung. Zum programmatischen Kenntlichmachen der neuen Linken.
    Von Klaus Höpcke
  • VVN fordert NPD-Verbot

    Auflösung der neofaschistischen Partei gehört erneut auf der Tagesordnung
    Von Wera Richter
  • Schwarzmaler in Aktion

    Die unterstellte »Kostenexplosion« von Hartz IV hält der Statistik nicht stand. Die Milliardenüberschüsse der Bundesagentur sind dagegen real
    Von Ralf Wurzbacher
  • Anhebung statt Kürzung

    Paritätischer Wohlfahrtsverband: Regelsatz von Arbeitslosengeld II und Sozialhilfe beruht auf veralteten Berechnungen. Reale Lebenshaltungskosten nicht berücksichtigt
  • Charmeoffensive in München

    SPD-Bundesfraktionsvorsitzender gibt sich vor ver.di-Streikenden klassenkämpferisch - für 15 Minuten
    Von Claudia Wangerin
  • Kernige Rendite

    Steigt die Hypovereinbank in bulgarisches Atomprojekt ein? Umweltschützer setzen Finanzinstitut unter Druck.
    Von Jörn Boewe
  • Schäubles Scheuklappen

    Verfassungsschutz entdeckt Anstieg politischer Gewalttaten. Daß Neofaschisten anstelle von Mülltonnen oder leeren Autos bewohnte Häuser anzünden, ist wohl zu haarspalterisch.
    Von Frank Brendle
  • Aufruf zum Putsch

    Aufruf zum Putsch? Mörder eines Richters hatten Verbindung zu Rechtsextremen
    Von Nick Brauns
  • Angriff auf Irokesen

    Kanadas Indianerkrise erneut eskaliert. Teile Ontarios ohne Strom. Neue Blockadeaktionen im ganzen Land
    Von Thomas Wagner
  • Einigung nicht in Sicht

    Atomstreit: Unklarheit über »Angebot« des Westens an Iran. USA gegen jegliche Sicherheitsgarantien für Teheran. Kriegsvorbereitungen laufen weiter
    Von Knut Mellenthin
  • Nepal im Zeichen des Wandels

    König entmachtet, Regierung und Rebellen geben sich vor Verhandlungen zuversichtlich
    Von Hilmar König, Neu Delhi
  • Lukrative Pleite

    US-Automobilzulieferer Delphi will Arbeitsverträge durch Konkursverfahren auflösen. Gewerkschaften kündigen Streiks an.
    Von Sebastian Gerhardt

Im Krankenhaus vollzieht sich derzeit wegen zunehmender Privatisierung ein Paradigmenwechsel von der Mildtätigkeit zum knallharten Kommerz in rasantem Tempo.

Bundesärztekammer-Präsident Jörg-Dietrich Hoppe am Dienstag in Magdeburg auf dem Deutschen Ärztetag
  • Irrfahrt mit Sarg

    Kriegstechnologie ist immer ein wesentliches Thema des Kinos gewesen. Gleichgültig, ob propagandistisch, technokratisch oder selbstreflexiv, der Militärapparat macht Kino.
    Von Peer Schmitt
  • Mit heiligem Ernst

    In dem Roman »Ganze Arbeit« von Magnus Mills wird frech die Zeit vertrödelt und engagiert Tee getrunken.
    Von Michael Rudolf
  • »Was glaubst du, was du da tust?«

    Bob Dylan wird Rentner. Über das Ausscheren, das Enttäuschen und kritische Kunst. Ein Gespräch mit dem Musikwissenschaftler Richard Klein.
    Interview: Gerhard Hanloser
  • Das Vermächtnis

    Jetzt erst recht: Zum Tod einer polnischen Trainerlegende.
    Von Jens Walther
  • Latin Lovers. Hin und Wieder

    Guten Tag, hier ist das Nomadensportstudio »El Dallígoool«. Denken Sie daran, daß Sie die Penunze, die Sie letzte Woche aus der Kollekte stiebizt haben, bei der »nächstbesten Gelegenheit« wieder da reinwerfen.
    Von André Dahlmeyer
  • Fußball. Rund im Spagat

    Seit einem dreiviertel Jahr gibt es das Fußballmagazin Rund. Die Redaktion sitzt in Hamburg. Rund enthält lange, gut recherchierte Texte zum Doping oder zu königlichen FIFA-Erlassen.
    Von Mario Freidank

Marx für alle! 3 Monate Tageszeitung junge Welt lesen für 62 €. Jetzt bestellen!