Dein Abo für den heißen Herbst!
Gegründet 1947 Sa. / So., 1. / 2. October 2022, Nr. 229
Die junge Welt wird von 2651 GenossInnen herausgegeben
Dein Abo für den heißen Herbst! Dein Abo für den heißen Herbst!
Dein Abo für den heißen Herbst!
  • Metaller verstärken Druck

    Erneut landesweite Warnstreiks. IGM-Chef droht mit regulärem Arbeitskampf nach Ostern. Einigung für Kommunalbeschäftigte Baden-Württembergs in Sicht.
    Von Daniel Behruzi
  • Luftverpestung bleibt steuerfrei

    Am Flugbenzin wird der deutsche Fiskus weiterhin nichts verdienen. Deutsche Bahn AG klagte vor dem Europäischen Gerichtshof.
  • Schwierige Programmsuche

    DKP-Parteitag in Duisburg: Die DKP gibt sich eine neue Arbeitsgrundlage. Viele Änderungsanträge, wenig Zeit für Debatte.
    Von Andreas Grünwald
  • »Nicht auf diesen Irrweg begeben«

    Die neue Linke müsse sich »offensiv in soziale Bewegungen und Gewerkschaften einbringen«, fordert Lafontaine und kritisiert erneut die Veräußerung öffentlichen Eigentums. Außerdem möchte er ein Generalstreikrecht für die Gewerkschaften. »Wir brauchen französische Verhältnisse.«
    Von Holger Elias
  • Hochfliegende Pläne

    Malaysia will es bis 2020 in den Klub der entwickelten Länder schaffen. Kluft zwischen Arm und Reich wächst weiter. Investitionen in Bildung sollen Abhilfe schaffen.
    Von Thomas Berger
  • Media Markt weiter betriebsratsfreie Zone

    Rosenheim: Unter Regie der Geschäftsführung wurde Bestimmung eines Wahlvorstands verhindert. Unternehmen ließ Mitarbeiter schon vorher mit Champagner auf dieses Ergebnis anstoßen.
    Von Nick Brauns
  • Illegale Landvermessung

    Projekt der GTZ in Honduras verletzt internationale Schutzkonvention. Verarmung indigener Gemeinden und illegale Abholzung befürchtet.
    Von Klaus Pedersen

Wer 800 Euro Kindergeld bezieht, aber keine 25 Euro für das schulische Mittagessen übrig hat, muß Folgen spüren.

Aus einem Leitartikel in der Welt vom Mittwoch
  • Nicht erschrecken!

    Andrea Maria Schenkel lebt in Regensburg und hat diesen Krimi geschrieben. Nein, kein gewöhnlicher Krimi. Es ist etwas anderes, ungefähr so anders wie viele Sachen, die aus Bayern kommen.
    Von Peter Große
  • Heilverfahren für das Fernsehen

    Der Autodidakt, Immer-wieder-sonntags-Serialist und Regisseur Hans W. Geissendörfer erreicht das Rentenalter.
    Von F.-B. Habel
  • Kunde und Rindvieh

    Konsumismus ohne Konsum: »Der Tschechische Traum« ist einer der besten Dokfilme der letzten Jahre
    Von Peer Schmitt
  • Kein Vergeben! Kein Vergessen!

    Die neue schwarz-rot-goldene Garnitur aus Ballonseide, mit der dann in der Nacht des Turniergewinns akkurat renommiert werden kann, darf getrost schon heute bestellt werden.
    Von Jan Off