75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Gegründet 1947 Dienstag, 6. Dezember 2022, Nr. 284
Die junge Welt wird von 2690 GenossInnen herausgegeben
75 Ausgaben junge Welt für 75 € 75 Ausgaben junge Welt für 75 €
75 Ausgaben junge Welt für 75 €
Aus: Ausgabe vom 06.04.2006, Seite 2 / Inland

Vogelgrippe bei Nutztieren

Vogelgrippe
Der erste Fall von Vogelgrippe in einem deutschen Nutztierbestand ist am Mittwoch bekannt geworden. In der von der Krankheit betroffenen Geflügelfarm im sächsischen Mutzschen sind bereits rund 700 Puten verendet. Das teilte das Landratsamt Muldentalkreis am Mittwoch in Grimma mit. Alle weiteren Tiere des Betriebes, der insgesamt 8 000 Puten, 4 350 Gänse, 3 350 Hühner sowie 600 Junggänse hält, sollen getötet werden. Nach Angaben des sächsischen Sozialministeriums handelt es sich um den größten Geflügelzuchtbetrieb Sachsens. Das gefährliche Virus H5N1 war zuvor in Proben verendeter Puten der Geflügelfarm nachgewiesen worden. Um den Mastbetrieb wurde eine Drei-Kilometer-Sperrzone sowie ein Beobachtungsgebiet von zehn Kilometern rund um den Sperrbezirk eingerichtet. (AP/jW)

Rosa-Luxemburg-Konferenz: Programm einsehen oder Tickets bestellen unter jungewelt.de/rlk