Gegründet 1947 Mittwoch, 21. August 2019, Nr. 193
Die junge Welt wird von 2208 GenossInnen herausgegeben
  • LL-Gedenken

    Berliner Behördenschikane

    Polizei und Bezirksamt attackieren traditionelle Veranstaltung zum Gedenken an Luxemburg und Liebknecht. Angeblich Sicherheitsbedenken
    Von Markus Bernhardt
  • Hamburg

    Ausreichende Anzeichen

    Polizei und Justiz demonstrieren im Nachgang der G-20-Proteste Härte und haben einen neuen Leitspruch verinnerlicht
    Von Kristian Stemmler
  • Reformation

    Ein zwiespältiges Erbe

    Abweichler und andere Religionen wie die jüdische verfolgte der Reformator Martin Luther mit Vehemenz – zugleich war er einer der ersten Kritiker des Frühkapitalismus
    Von Gert Wendelborn
  • Gesundheitssystem

    »Oder die Klinik geht ganz vom Netz«

    In Bayern schreiben viele Krankenhäuser rote Zahlen. Das hat dramatische Folgen für die Einrichtungen – und die Gesundheitsversorgung. Gespräch mit Harald Weinberg
    Interview: Johannes Supe
  • #MeToo

    Yes means yes! No means no!

    In Berlin demonstrierten am Sonnabend rund tausend Menschen für Solidarität mit Betroffenen sexualisierter Gewalt
  • DGB

    Antifa doch willkommen

    Kongressankündigung in München löste rechten Beißreflex aus. DGB musste »Ausladung« zurücknehmen
    Von Sebastian Lipp
  • Mainmetropole

    Nobelpreis macht noch keinen Frieden

    Diskussionen über Bündnisfähigkeit der Frankfurter Friedensbewegung. Aufruf für 18. November zu bundesweiten Aktionen
    Von Gitta Düperthal
  • Bestrafen der Armen

    Mietpreisbremse »gerettet«

    Jobcenter in Regensburg lehnt Umzug eines Erwerbslosen ab, weil die Miete der neuen Wohnung angeblich gegen die Mietpreisbremse verstoßen hätte.
    Von Stefan Thiel
  • Rassismus

    Reinfall für Pegida

    Starke Gegendemonstrationen zum dritten Jahrestag des rechten Bündnisses
    Von Steve Hollasky, Dresden
  • Italien

    Kampftag gegen rechts

    Tausende Antifaschisten demonstrieren am 95. Jahrestag der Machtübernahme Mussolinis
    Von Gerhard Feldbauer
  • Katalonien

    Erster Tag der Republik

    Kataloniens Regierung will sich von Madrid nichts mehr sagen lassen. Großdemonstration für Spanien in Barcelona
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Syrien

    »Schamlose Lügen«

    Erneute Kampagne gegen Syrien und Russland wegen angeblichen Einsatzes von Chemiewaffen
    Von Karin Leukefeld, Damaskus
  • Palästina

    Kaum Chancen für Einheit

    Israel torpediert Annäherungsversuche palästinensischer Organisationen durch ultimative Forderungen. Zukunft der Hamas-Waffen ungeklärt
    Von Knut Mellenthin
  • Österreich

    »Die Arbeit auf mehr Menschen aufteilen«

    Auch in der österreichischen Metallindustrie stehen Tarifverhandlungen an. Gewerkschaft fordert vier Prozent mehr Lohn. Gespräch mit Rainer Wimmer
    Interview: Simon Loidl, Wien

Doch die Befürworter eines eigenen Staates übersahen, dass in Europa nicht das Recht, über die eigene Zukunft zu bestimmen, ganz oben steht.

Kommentator Hans-Christian Rößler zum Verhältnis von katalonischer Unabhängigkeit und EU in der Frankfurter Allgemeinen
  • Konsumgesellschaft

    Jeffrey lässt aufschließen

    Neues Feature des Versandriesen Amazon öffnet Paketboten die Tür zum trauten Heim. Auch Putzkräfte oder Hundesitter mit Konzernerlaubnis sind willkommen.
    Von Ralf Wurzbacher
  • Kino

    Im Abgrund ist noch Platz

    Katastrophe, Wiedergeburt, Fortsetzung: Der dritte »Thor«-Film inszeniert den Weltuntergang als Sci-Fi-Trash
    Von Peer Schmitt
  • Deak

    Ein neuer Abgasskandal?

    »Riesenschweinerei«, beschwerte sich Cem Özdemir über den Klau seines geliebten E-Bikes. »Giftgrün, emissionsfrei, Cabrio«, wie er erklärt. Zumindest an der Emissionsfreiheit ist zu zweifeln.
    Von Dusan Deak
  • Nachschlag: Es tanzt die Verzweiflung

    Golden ist an diesen 20ern gar nichts: Berlin 1929, das ist in Tom Tykwers Serie das titelgebende »Babylon«. Doch der hedonistische Sündenpfuhl ist nur die schillerndste Facette der Hauptstadt der sozialen Widersprüche.
  • Programmtips

    Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Ökonomie

    Schmetterling zu Raupe

    Mohssen Massarrat plädiert dafür, die Finanzmärkte zu zerschlagen, um eine »echte« Marktwirtschaft aufzubauen
    Von Klaus Müller
  • Agenda 2010

    Arm im Alter

    Holger Balodis und Dagmar Hühne über den Diebstahl der staatlichen Rentenkasse
    Von Simon Zeise

Kurz notiert

  • Neuer Rahmen des Klassenkampfes

    Die Kommunistische Partei des Volkes von Katalonien (PCPC) erkennt in einer Erklärung die Proklamation der Katalanischen Republik an
  • Fußball

    »Willkommen in Italien«

    Aus Tradition faschistisch: Serie-A-Aufsteiger Hellas Verona ist berüchtigt für seine rechtsradikalen Fans
    Von Rouven Ahl