Gegründet 1947 Dienstag, 23. April 2019, Nr. 94
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Online-Spezial»Nein« zum Frieden

    Referendum in Kolumbien: Knappe Mehrheit lehnt Abkommen zwischen Regierung und FARC-Guerilla ab
  • Reife Leistung

    CSU und Sachsens CDU entdecken zum Jahrestag des Anschlusses der DDR die »Kraftquelle Patriotismus«
    Von Michael Merz
  • No pasarán!

    Vor 80 Jahren wurde die Gründung der Internationalen Brigaden beschlossen. 35.000 Freiwillige kämpften auf seiten der Spanischen Republik
    Von Werner Abel
  • Vereint für die Republik

    Kataloniens Ministerpräsident übersteht Vertrauensabstimmung und kündigt Referendum im kommenden Jahr an
    Von Mela Theurer, Barcelona
  • Gewerkschaften gegen Regierung

    In Brüssel haben am Donnerstag nach Angaben der Veranstalter 70.000 gegen die rigorose Kürzungspolitik demonstriert
    Von Gerrit Hoekman
  • Frauenstreik in Polen

    Opposition plant Großprotest gegen verschärftes Abtreibungsrecht. Brüchiges Bündnis fordert PiS heraus
    Von Reinhard Lauterbach, Poznan
  • Dafür sind Freunde da

    13 einheimische Soldaten und neun Zivilisten bei Angriff getötet. Somalische Regierung hat USA aufgefordert, eine Erklärung für den »Vorfall« zu liefern
    Von Knut Mellenthin

Heute ist die Linke verschwunden. Das Wort »links« ist ein Schimpfwort in Israel geworden. Keine Partei könnte es sich leisten, sich »Die Linke« zu nennen wie in Deutschland.

Der israelische Historiker Moshe Zimmermann im Onlinemagazin Deutsche Wirtschaftsnachrichten.
  • 52 Wochen zum Sammeln (38). Butterbrot

    Rein theoretisch kann man sich mit Essen von einem Stand auf der »Berlin Food Week« (1. bis 8. Oktober) eine Salmonellenvergiftung holen
    Von Reverend Christian Dabeler
  • Familiengeheimnisse

    Inhaltlich ist das Buch eine Nullnummer – ein rechtsextremes Machwerk. Seine Wirkung wird es viel eher aus dem, wie Sarkozy am Mittwoch tobte, »schlimmen Verrat« beziehen
    Von Hansgeorg Hermann
  • Nine to five

    es ist schon komisch, die ebbe / kommt nach der flut, zwischen uns / plus minus gegen null, eine rechnung, / die nicht aufgeht
    Von Julia Mantel
  • Als Freie leben

    Das Schwabinggrad Ballett besteht aus Hamburger Linken, die vieles langweilig finden, was andere Linke machen. Zusammen mit Arrivati hat man nun eine überraschend gute Platte gemacht
    Von Christof Meueler
  • Blende 2016

    Am 22. Oktober 2016 ist Blende-Tag, denn dann ist der Einsendeschluss für den jW-Fotowettbewerb
  • Nachschlag: Seltene Töne

    Michael Lüders sagte im Inforadio Dinge über Syrien, die jW-Lesern nicht neu sind, die man im öffentlich-rechtlichen Rundfunk aber offenbar noch nie gehört hat
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht
  • Terror gegen die Revolution

    40 Jahre nach dem Anschlag auf ein kubanisches Verkehrsflugzeug lebt einer der Haupttäter noch immer unbehelligt von der Justiz in den USA
    Von Volker Hermsdorf

Kurz notiert

  • Einheit auf zwei Gleisen

    Der ver.di-Landesbezirk Berlin-Brandenburg veröffentlichte zum 26. Jahrestag des Beitritts der DDR zur BRD eine Presseinformation unter dem Titel »Einheit vollenden«
  • Den Krieg abschaffen

    Das Verbot von Atomwaffen reicht nicht für Frieden. Der Krieg muss abgeschafft werden, einen anderen Weg gibt es nicht mehr
  • Odyssee im Waschsalon

    Die Schiebetür teilte sich, er war wieder da, trottete zu der benachbarten Bank und setzte sich. In seiner Tasche klang Glas an Glas
    Von Dietrich zur Nedden
  • Pol & Pott. Schoko-Erdnuss-Taler

    Dieser Artus reitet zu Fuß, hat also kein Pferd, tut nur so, als ob er auf einem sitzt. Ein Diener folgt ihm und schlägt dabei permanent zwei Kokosnüsse gegeneinander, so dass es sich wenigstens wie Reiten anhört.
    Von Ina Bösecke
  • Schutzengel für Geister

    Das Turkvolk der Chakassen verfügt über eine reiche Geschichte. Doch seine Sprache und Kultur befinden sich auf dem Rückzug
    Von Alexandre Sladkevich