Gegründet 1947 Donnerstag, 18. April 2019, Nr. 92
Die junge Welt wird von 2181 GenossInnen herausgegeben
  • Riga macht sich nazifein

    Lettische Regierung bereitet sich auf SS-Gedenkmarsch vor – und nimmt deutsche Antifaschisten in Abschiebehaft
    Von Frank Brendle
  • Verschwörungspraxis

    Das Geldhaus hat 5,5 Milliarden Euro für anstehende Prozesse zurückgelegt. Ein Überblick
    Von Simon Zeise
  • Studentenprotest

    Tausende Studierende der Jawaharlal-Nehru-Universität in Neu-Delhi haben für die sofortige Freilassung zweier Kommilitonen demonstriert
  • Russlands Komplizenschaft

    UN-Sicherheitsrat unterstützt Einsetzung einer nicht legitimierten libyschen Regierung durch den Westen
    Von Knut Mellenthin
  • Hetze gegen Flüchtlinge

    Österreich: FPÖ organisiert Kundgebung gegen Asylunterkunft. Bundeskanzler bekräftigt harten Kurs gegen Schutzsuchende
    Von Simon Loidl, Wien
  • Mission erfüllt?

    Russland zieht Flugzeuge aus Syrien ab, bleibt aber mit verkleinertem Kontingent weiterhin präsent
    Von Reinhard Lauterbach
  • Thron gegen »Scheißblatt«

    Königin verteidigt per SMS wegen Korruption angeklagten Freund. Ermittelt wird jedoch gegen Onlinemagazin, das darüber berichtete
    Von Carmela Negrete

In Berlin gibt es seit Jahren keine richtige Opposition mehr. Viel zu sehr achten alle auf die Chancen, bei der nächsten Wahl doch noch als Regierungspartner an die Macht zu kommen.

Ulrich Nußbaum (parteilos), ehemaliger Berliner Finanzsenator, in seiner »Nußbaum-Kolumne« in der B. Z.
  • Atomausstieg vor Gericht

    Keine Geschädigten, sondern Schadensverursacher: Verfassungsgericht verhandelt über Beschwerden von AKW-Betreibern gegen Kurswechsel bei Energiepolitik
    Von Reimar Paul
  • Die endlose Katastrophe

    Das Fukushima-Desaster im Überblick (Teil 5). Idee, Zeichnung, Text: Elisabeth Kmölniger
    Von Elisabeth Kmölniger
  • Schöbels Dilemma

    Dem Publikum kommt manches gar zu ­spanisch vor: Christoph Heins »Ritter der Tafelrunde« in Radebeul
    Von Ralf Richter
  • Wird drin sein müssen

    Sensation zur Eröffnung der Leipziger Buchmesse: Alles bleibt beim alten
    Von Annette Riemer
  • Jubel der Woche: Hentsch, Reschke

    Als Jürgen Hentsch 1965 in Karl-Marx-Stadt den Hamlet gab, sagte Jutta Hoffmann zu Regisseur Herrmann Zschoche: »Der muss mein Partner in ›Karla‹ werden!«
  • Rotlicht: Niedrigzinspolitik

    Die Europäische Zentralbank (EZB) hat vergangene Woche ihren Leitzins von 0,05 Prozent auf eine glatte Null auch hinter dem Komma gesenkt.
    Von Lucas Zeise
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Staatliche Beihilfe

    Dienstwege eingehalten, Ermittlungsarbeit sabotiert: Wie der Verfassungsschutz die NSU-Morde möglich machte
    Von Wolf Wetzel
  • Rückwärts immer!

    Alleinerziehende aushungern, Arbeitslosenversicherung privatisieren: Die AfD denkt an alle