Gegründet 1947 Montag, 25. März 2019, Nr. 71
Die junge Welt wird von 2173 GenossInnen herausgegeben
  • War Attentäter V-Mann?

    Über eine Verbindung Frank Steffens zum Verfassungsschutz wird offen spekuliert. Lebenslauf mit »Merkwürdigkeiten«
    Von Markus Bernhardt
  • Verkürzung kein Thema

    IG Metall startet Arbeitszeitkampagne. Umverteilung von Arbeit steht aber nicht auf der Agenda. Ausbau von Tarifbindung und Mitbestimmung weitere Ziele
    Von Daniel Behruzi/Frankfurt am Main
  • Die Lektion des Staates

    Sein Beitrag zur marxistischen Theoriebildung ist ein Beispiel dafür, wie man es nicht machen sollte. Vor 25 Jahren starb der französische Philosoph Louis Althusser
    Von Detlef Kannapin
  • »Gesehen haben wir nicht viel«

    Bundestagsabgeordnete haben den US-Stützpunkt in Ramstein besucht. Bildschirme waren dort vorsorglich ausgeschaltet. Ein Gespräch mit Alexander S. Neu
    Interview: Rüdiger Göbel
  • Staatsanwälte »mauern wie immer«

    Feuertod von Oury Jalloh: Initiative will mit neuem Gutachten weitere Hinweise auf einen Mord liefern. Anwältin kämpft um Asservate
    Von Susan Bonath
  • »Alles gesagt«

    Hartz-IV-Sanktionen gegen Minderjährige: Arbeitsministerium lehnt Stellungnahme ab, Familienministerium fühlt sich nicht zuständig
    Von Christina Müller
  • Gabriel lässt abnicken

    Auf der 9. Nationalen Maritimen Konferenz fordern Reeder und Hafenbetriebe Geld von der Bundesregierung, ohne Zusagen für die soziale Absicherung der Beschäftigten zu machen
    Von Burkhard Ilschner
  • Staatsbesuch

    Syriens Präsident Baschar Al-Assad zu einem überraschenden Besuch in Moskau
  • »Wie der IS«

    Im Osten der Türkei tobt der Staatsterror gegen die Hochburgen der prokurdischen HDP. Eindrücke aus einem Wahlkampf im Zeichen der Repression
    Von Fuoco Savinelli/ Diyarbakir
  • Netanjahu entlastet Hitler

    Israelischer Ministerpräsident setzt im Konflikt mit Palästinensern auf Eskalation
    Von Karin Leukefeld
  • Cavaco ist am Zug

    Verhandlungen über Regierungsbildung in Portugal. Staatspräsident fordert politische Kontinuität
    Von Peter Steiniger
  • Shootingstar der Linken

    Der Außenseiter Adrian Zandberg von der Partei »Razem« hat die Elefantenrunde im polnischen Wahlkampf gewonnen – zumindest in der medialen Betrachtung
    Von Reinhard Lauterbach/Nekielka

Zitat des Tages

Einen Zaun zu bauen, ist immer noch billiger als eine Million Wohnungen zu bauen.

Der Thüringer AfD-Chef Björn Höcke im Interview mit der Thüringischen Landeszeitung zum Umgang mit der Zuwanderung von Flüchtlingen
  • Sklavenjobs in Argentinien

    Illegale Textilproduzenten: Die soziale Dauerkrise im Land am Río de la Plata hat einen Sektor extrem prekärer Beschäftigung geschaffen
    Von Gaby Weber, Buenos Aires
  • Grandiose Grundgelassenheit

    Erzählt sich fast von selbst: Mit »Kühe im Mondschein« kann man Michael Schulte, den Meister der irrwitzigen Anekdote, wiederentdecken
    Von Frank Schäfer
  • Gefährlicher Ausflug

    Von Bergwelt und Faschismus: Eine frühe Erzählung von Liselotte Welskopf-Henrich ist neu ediert
    Von Gerd Bedszent
  • Schüsse aus der Ferne

    Weltkrieg in unangemessener Leichtigkeit: Der polnische Spielfilm »Unser letzter Sommer«
    Von André Weikard
  • Tennis und Giftgas

    »Der Triumph des Todes«, ein antifaschistisches Musiktheaterstück von Frederic Rzewski nach Peter Weiss in Weimar
    Von Dietrich Bretz
  • Vorschlag

    Damit Ihnen das Hören und Sehen nicht vergeht: Die jW-Programmtips
  • Zweifel an Ankaras Selbstmordversion

    Die ehemalige BBC-Journalistin Jacky Sutton wird erhängt in einer Toilette des Flughafens in Istanbul aufgefunden. Die türkischen Behörden sprechen von Suizid, ehemalige Kollegen von Mord
    Von Nick Brauns/Kevin Hoffmann, Istanbul
  • Eskalation in Israel und Palästina stoppen

    Anlässlich des Besuches des israelischen Ministerpräsidenten Benjamin Netanjahu in Deutschland und seines Zusammentreffens mit Bundeskanzlerin Angela Merkel und dem US-Außenmi...
  • Hauptsache, viele

    Die BRD tritt mit großem Team zur Leichtathletik-WM der Behinderten in Doha an. Andere Nationen setzen auf Sportförderung
    Von Klaus Weise
  • Korruption hier, FIFA da

    Wegen Bestechungsvorwürfen um die WM 2006 steht der DFB-Präsident unter Druck
    Von Johannes Supe
  • Aus Leserbriefen an die Redaktion

    »Ist das, was der BND in vielen Fällen tat und tut, und zwar mit Wissen und Dulden des Kanzleramtes als vorgesetzter Behörde, alles rechtens? Eben nicht! Auch in dem Rechtsstaat BRD gibt es Unrecht.«